Sa, 18. November 2017

Single & sexy

20.06.2008 08:57

Die heißesten US-Junggesellen

Das amerikanische „People“-Magazin hat die heißesten Junggesellen des Jahres gekürt. An der Spitze: Broadway-Star Mario Lopez (rechtes Bild). Der 34-Jährige, der durch die TV-Serien "California Highschool" und "Reich und Schön" bekannt geworden ist, lässt seit seinen geschmeidigen Auftritten bei „Dancing with the Stars“, der US-Version von „Dancing Stars“, die Herzen der Amerikanerinnen höher schlagen. Ebenfalls für Herzklopfen sorgt Gerard Butler. Der Top-Junggeselle hat immerhin in „300“ seinen gut gebauten Körper und in „PS: Ich Liebe Dich“ seine romantische Seite gezeigt. Perfektes Heiratsmaterial also.

Außerdem in der Liste der begehrtesten Junggesellen: die beiden feschen Stars des MTV-Hits „The Hills“, Brody Jenner und Frankie Delgado, „Iron Man“-Star Terrence Howard, „American Idol“-Gewinner David Cook und der US-amerikanische Tennisspieler James Blake.

Auch „Poison“-Frontman Bret Michaels, „Saturday Night Live“-Star Andy Samberg, „Maroon 5“-Sänger Adam Levin und die „Gossip Girl“-Darsteller Ed Westwick, Penn Badgley und Chace Crawford dürfen sich zu den „Hottest Bachelors 2008“ zählen.

Auch in der Liste vertreten: der große Bruder von Britney und Jamie Lynn, Bryan Spears, und der Zwillingsbruder von Scarlett Johansson, Hunter Johansson.

Zum Gustieren: Bilder der „Hottest Bachelors 2008“ findest du in der Infobox!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden