Di, 21. November 2017

Stars in Berlin

14.05.2008 17:07

„McDreamy“ bei „Verliebt in die Braut“-Premiere

Ein "roter" Teppich in Weiß und mit Blüten bedeckt: Die Dekoration bei der Deutschlandpremiere des US-Films "Verliebt in die Braut" am Dienstagabend in Berlin passte zu einer Hochzeitskomödie. Die beiden Hauptdarsteller Patrick Dempsey und Michelle Monaghan wurden am Potsdamer Platz von Berlins Regierendem Bürgermeister Klaus Wowereit begrüßt. In dem Film spielt der "Grey's Anatomy"-Serienstar einen Junggesellen, der sich in seine allerbeste Freundin verliebt. Als diese sich mit einem anderen verlobt, wird er ihr Trauzeuge - und will die Hochzeit verhindern...

Die Rolle einer Braut mit einer "männlichen Brautjungfer" sei ihr vertraut, sagte die 32-jährige Monaghan („Gone Baby Gone“). Auch im wirklichen Leben sei ihr bester Freund bei ihrer Hochzeit 2005 ihr Trauzeuge gewesen. "Der hat aber nicht um fünf vor zwölf versucht, die Hochzeit platzen zu lassen", lachte sie.

Dempsey sieht seine Rolle als von den Medien auserkorener Traummann mit dem Spitznamen „McDreamy“ humorvoll. Wenn eine US-Zeitschrift ihn einmal wieder zu einem der attraktivsten Männer weltweit wähle, bringe ihn seine Frau auf den Boden der Tatsachen zurück: "Sie kennt mich ja ziemlich gut und lacht dann bloß."

Ambitionen als Regisseur habe er nicht, sagte der 42-Jährige. "Ich glaube, ich habe weder das Talent noch die Geduld zum Regieführen", sagte er. Er wolle in Zukunft aber auch als Produzent tätig sein.

„Es gibt zu viele Gewaltfilme“
Für seine Schauspielkarriere schließt der US-Amerikaner Auftritte in bleihaltigen Actionfilmen aus. Er habe erst kürzlich ein Drehbuch abgelehnt, weil es zu viele Gewaltszenen enthielt. "Es gibt einfach zu viele Filme, in denen Gewalt so drastisch dargestellt wird - das ist einfach lächerlich", sagte er. Er wolle keine Figur mit einer Pistole in der Hand spielen. "Gewalt lässt sich auch ohne Waffen darstellen."

Kinostart ist an diesem Donnerstag, alles zum Film findest du in der Infobox!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden