« Zurück zur Kategorie "Outdoor"

Sandkasten Vergleich inkl. Sandkasten Test-Ratgeber sowie einer Auswahl von Top-Produkten

Sandkasten TestEin Sandkasten ist eine optimale Möglichkeit, den eigenen Kindern eine Beschäftigung im Garten wie auf der Terrasse zu bieten. Die aus Holz oder Plastik gebaute Vorrichtung enthält Sand, sodass Kinder mit Förmchen spielen und Burgen bauen können. So lässt sich der Strand nach Hause holen. Zu finden sind gute Produkte bei Marken wie Sapphire Kids, Spielwerk, Deuba, dobar oder Merschbroke Trade GmbH. Die Modelle gibt es in verschiedenen Ausführungen mit unterschiedlichen Holzarten in diversen Größen. Sie sind meist manuell aufzubauen und an nahezu jedem Platz denkbar. Doch worauf gilt es bei einem Kauf zu achten?

Sandkasten mit Klappdeckel
Form
Viereck
Abmessungen
120 x 120 cm
Material
Kiefer
Inhalt
200 kg
Kleinkind geeignet
verschließbar
mit Dach
Gewicht in kg
20
Preis
61,44
 
Zuletzt aktualisiert am
19.09.2019 03:06
Sandkasten Dach XL
Form
Viereck
Abmessungen
95 x 95 cm
Material
Kiefer
Inhalt
Kleinkind geeignet
verschließbar
mit Dach
Gewicht in kg
23
Preis
126,95
 
Zuletzt aktualisiert am
19.09.2019 03:05
Deuba Sandkasten
Form
Viereck
Abmessungen
140 x 140 cm
Material
Holz
Inhalt
Kleinkind geeignet
verschließbar
mit Dach
Gewicht in kg
Preis
59,95
 
Zuletzt aktualisiert am
19.09.2019 02:52
Merschbrock Trade Sandkasten
Form
Viereck
Abmessungen
122 x 120 cm
Material
Kiefer
Inhalt
Kleinkind geeignet
verschließbar
mit Dach
Gewicht in kg
17,9
Preis
84,79
 
Zuletzt aktualisiert am
19.09.2019 02:15
ABBILDUNG
Modell Sandkasten mit Klappdeckel Sandkasten Dach XL Deuba Sandkasten Merschbrock Trade Sandkasten
Form
Viereck Viereck Viereck Viereck
Abmessungen
120 x 120 cm 95 x 95 cm 140 x 140 cm 122 x 120 cm
Material
Kiefer Kiefer Holz Kiefer
Inhalt
200 kg
Kleinkind geeignet
verschließbar
mit Dach
Gewicht in kg
20 23 17,9
Preis

Topseller Sandkasten

Sandkasten Sandbox Sandkiste mit Klappdeckel Sitzbänken 120 x 120

Das Modell aus Kiefernholz besitzt kompakte Maße von 120 x 120 Zentimeter. Das minimalistisch sowie modern gestaltete Produkt präsentiert sich in jedem Garten als vorteilhaft. Durch ein praktisches Verschließsystem bleiben Hunde als auch Katzen fern, womit der Spielort frei von Urin gehalten wird. Die Klappe ist schnell in zwei Sitzbänke umzuwandeln. Insgesamt passen 200 Kilogramm Sand in den Kasten. Der Artikel hat ein Eigengewicht von 29 Kilogramm und der Lieferung liegt ein Bausatz mit passenden Schrauben bei. Allerdings besteht kein Anspruch auf Vormontierung.

  • 120 x 120 cm
  • 200 kg Sand
  • Mit praktischer Klappe
  • Sitzbänke enthalten

Sandkasten Dach XL

Ein Sonnendach bietet mit einem UV-Schutz Sicherheit vor starker Sonneneinstrahlung sowie schlechtem Wetter. Das Spielhaus ist aufgrund von Rollen mobil und verschiebbar. Außerdem punktet es mit einer Plane, welche vor Tieren schützt und das Produkt von Urin oder anderen Fäkalien freihält. Das vorgestrichene Holz bietet eine Sitzmöglichkeit. Eine erste Vorimprägnierung ist bereits vorhanden. Allerdings ist es zu empfehlen, diese bei etwaigen Witterungsverhältnissen regelmäßig zu erneuern.

Das Modell besteht aus einer Veranda mit einer Überdachung, einem Geländer aus Holz neben einem Spielbereich und bringt die praktischen Maße von 95 x 95 x 20 cm mit. Die Veranda hat 130 x 130 x 143cm. Insgesamt bietet der Kasten ein Gewicht von 23 Kilogramm.

  • Sonnendach
  • Veranda und separater Spielbereich
  • aus Holz
  • mit Abdeckung

Deuba Sandkasten 140 x 140cm mit höhenverstellbarem und neigbarem Sonnendach


Das höhenverstellbare als auch wasserabweisende blaue Sonnendach schützt mit einem UV-Schutz vor Wärmeeinstrahlung oder Regenfällen. Der Sandkasten ist aus naturbelassenem Holz gefertigt. Gerundete Kanten haben den Vorteil, dass sich die Verletzungsgefahr verringert. Das Dach ist gleichzeitig als Abdeckung für den Sandkasten zu nutzen. So haben Schädlinge keine Chance und der Sand bleibt sauber.

Die blaue Plane verfügt außerdem über einen wellenförmigen Abschluss und stellt damit einen Hingucker in jedem Garten, auf der Terrasse beziehungsweise dem Balkon dar. Das Produkt ist wahlweise mit einer Untergrundfolie oder Sitzbänken zu erwerben. Zudem besitzt der Artikel folgende Maße: 140 x 140 x 120 cm.

  • höhenverstell-, kippbares Sonnendach
  • runde Kanten
  • glatt geschliffenes Holz
  • 140 x 140 x 120 cm

Merschbrock Trade GmbH Sandkasten mit Dach absenkbar

Das verstellbare Dach wirft einen optimalen Schatten über den Spielbereich. Zudem schützen herunterklappbare Sitzflächen vor unbeliebten Gästen, welche möglicherweise Fäkalien hinterlassen wollen. Der aus imprägniertem Kiefernholz bestehende Sandkasten glänzt durch seinen glatten Schliff. Das Produkt weist ein Gewicht von 18 Kilogramm als auch Maße von 122 x 120 x 123 cm auf.

Aufgrund des schlichten Designs passt das Modell in jeden Garten und wirkt kaum störend. Der Artikel ist innerhalb von 30 Tagen grundlos umtauschbar, wobei die volle Zahlung rückerstattet wird.

  • Sitzbänke
  • Kiefernholz dienen als Abdeckung
  • 18 kg
  • 30 Tage Garantie

Sandkasten Test und weiterführende Informationen

Sandkasten mit Dach

Um das passende Modell mit den richtigen Extras und dem gewünschten Volumen und Material zu finden greifen viele Kunden auf einen Sandkasten Test zurück. Mit so einem Test sollen Referenzwerte die Auswahl der Produkte einschränken. Vorausgesetzt werden dabei stets aussagekräftige Inhalte, die nachvollziehbar bleiben. Allerdings ist ein seriöses Testergebnis nur dann zu erwarten, wenn es sich komplett um neutrale Tests handelt, die auch wirklich repräsentativ sind. Das heißt, die Produkte müssen in einheitlichen und komplett objektiven Testumgebungen sowie in einer hohen Anzahl getestet worden sein, wie es zum Beispiel bei den unterschiedlichsten Produkten der Stiftung Warentest der Fall ist.

Jedoch finden sich im Internet auch leider unzählige Test-Seiten, welche diesen Voraussetzungen nicht entsprechen. Damit ist bei solchen Test-Urteilen keineswegs nachvollziehbar, wie sie zustande gekommen sind. Somit mangelt es ihnen deutlich an Transparenz und echten Bewertungskriterien, sodass sie für den Nutzer unbrauchbar sind. User sollten sich von derartigen Test-Seiten nicht irritieren lassen, da es sich dabei meistens lediglich um Werbung handelt.

Auf dieser Seite ist kein Sandkasten Test zu finden. Stattdessen stellen wir einen Produktvergleich inklusive hilfreichem Ratgeber mit nützlichen Hinweisen und Tipps zur Verfügung. Hier werden einzelne Produkte vorgestellt, was dem Nutzer bei seiner Kaufentscheidung helfen soll, die richtige Wahl zu treffen.


Was ist ein Sandkasten?

Der durch Holz oder Plastik abgegrenzte Bereich ist mit Sand befüllt und trägt meistens den Namen Buddelkasten, Buddel- sowie Sandkiste. Das Produkt dient vor allem als Spielbereich für Kinder bis zum Grundschulalter. Es findet sich meistens in öffentlichen Parks beziehungsweise heimischen Gärten. Oft enthält die Ware eine Sitzgarnitur mitsamt Dach, das vor Wind und Wetter schützt. Der Sand stellt eine Möglichkeit dar, um Burgen zu bauen, zu buddeln, alternativ schlichtweg darin zu sitzen.

Sandkasten aufbauen- das gibt es zu beachten

Zunächst klingt das nach einer einfachen Aufgabe, denn die Anleitung ist zusammen mit der vollen Ausstattung im Lieferumfang enthalten. Allerdings gibt es einige Punkte zu beachten, um möglichst lange Freude mit dem jeweiligen Produkt zu haben.

Der richtige Standort

Zu berücksichtigen sind beispielsweise Faktoren wie Platzverhältnisse, Beschattung, Pflanzen, Tiere, Bauweise oder die Sicherheit an dem ausgesuchten Aufstellort. Direkt unter einem Baum befindet sich ein idealer Platz, da hier natürlicher Schatten vorkommt. Ansonsten reichen auch ein Sonnenschirm bzw. ein Sandkasten mit Dach.

Zudem ist bei Bäumen darauf zu achten, dass kein Obstbaum in der Nähe ist, da sonst reife Früchte auf den Kopf des Kindes fallen könnten. Vogelkot sowie abgebrochene Äste stellen ebenfalls ein Problem dar. Die Buddelkiste ist so aufzustellen, dass rundherum genügend Platz bleibt, um vorbeizugehen oder den Rasenmäher zu verwenden.

Die Höhe des Rahmens

Hinsichtlich der Höhe unterscheiden sich viele Modelle voneinander. Meistens sind sie ca. 15 bis 25 Zentimeter hoch, wovon 10 bis 20 Zentimeter mit Sand gefüllt werden. Das entspricht einer optimalen Füllhöhe für Kleinkinder. Beginnen Kinder allerdings zu buddeln, ist mehr Tiefe erwünscht, was mit einer Sandgrube möglich wird.

Grube oder Vlies

Aushöhlungen sind zunächst mit Sandsplit zu befüllen und fördern einen idealen Wasseraustausch. Der Sand kann bei Regen dadurch besser trocknen.

Zudem gibt es die Option, Vlies unterzulegen, was eine einfache Methode darstellt. Ein Aufbau direkt auf der Wiese empfiehlt sich nicht, da hier Unkraut, Tiere oder Wurzeln ein leichtes Spiel haben, was das Modell schnell unbrauchbar macht.

Buddelkasten reinigen

Nach welchen Faktoren ist die Häufigkeit der Reinigung zu bemessen?
der Benutzung von wenigen oder vielen Kindern

  • der Größe
  • dem Vorhandensein eines Daches
  • dem Zugang für Katzen beziehungsweise Hunde
  • der Sandmenge

Den Sand gilt es ca. einmal im Jahr austauschen. Dazu bietet sich das Frühjahr an. Hierbei besteht die Möglichkeit, das Produkt von Moos zu befreien und neu zu imprägnieren. Denn nur so bleibt es in der neuen Jahreszeit vor allen Witterungseinflüssen geschützt. Ein Modell aus Kunststoff ist mit warmem Wasser plus Seife abwaschbar.

Hat der Sandkasten einen Holzboden, sollte er auf modriges Holz überprüft und Splitter entfernt werden, damit keine Gefahr für spielende Kinder besteht. Es empfiehlt sich außerdem, den Sand komplett durchzusieben. Chemie ist grundsätzlich zu vermeiden, da Kleinkinder den Ort nutzen.


Die Vor- und Nachteile eines Sandkastens

Vorteile

Das Produkt fördert die Kreativität sowie das freie Spielen des Kindes. Es präsentiert Möglichkeiten mit Hilfe von haptischer Wahrnehmung eine völlig neue Textur zu erkunden. Zudem lassen sich Burgen bauen oder Fingerspiele mit dem Sand veranstalten.

Der Spielort ist an der frischen Luft, was zur Bewegung der Kleinen beiträgt. Zudem fördert ein Buddelkasten Feinmotorik als auch Immunsystem. Zusätzlich lernen Kinder zu teilen, indem sie zusammen mit anderen spielen. Außerdem üben sie Acht zu geben, denn selbstgebaute Kunstwerke aus Sand gehen bekanntlich schnell kaputt. Der Untergrund ist überaus weich, sodass er Stürze bremst, weshalb Eltern ihren Sprösslingen beruhigt Freiraum bieten können.

Nachteile

Weist das Kind eine Wunde auf, ist es vom Sand fernzuhalten, um eine Infektionsgefahr zu vermeiden. Des Weiteren werden Kinder beim Spielen leicht schmutzig, was Eltern ausbaden dürfen. Es besteht die Gefahr, sich eine Krankheit durch mögliche Verunreinigungen des Sandes einzufangen, da das Immunsystem von Kindern noch schwach ist.


Welche unterschiedlichen Sandkästen gibt es?

sandmuschelIn der Regel gibt es auf dem deutschen Markt drei Arten, welche sich in ihrer endgültigen Bauweise, dem Material oder der Farbgebung unterscheiden.

Buddelkiste oder Sandmuschel

Eins der beliebtesten Modelle besitzt die Form einer blauen Muschel. Natürlich gibt es zahlreiche Abwandlungen wie Piratenschiffe, Tiere, Schlösser oder ein einfaches Viereck, immer mit beziehungsweise ohne Deckel. Wenn das Produkt aus zwei Teilen zusammengesetzt ist, besteht die Option, eine Seite mit Wasser zu befüllen, um einen Mini- Pool zu erhalten.

Der Buddelkasten ist günstig und bedarf keinem speziellen Aufbau. Darüber hinaus ermöglicht er Kindern einen Spielspaß im Sand auf kleinstem Raum, etwa auf der Terrasse als auch in einem Camping Urlaub.

Sandkasten

Es gibt sie in allen denkbaren Größen als auch Formen sowie mit oder ohne Dach bzw. Sitzmöglichkeiten. Besitzt das Produkt keinen Schutz vor der Sonne, ist es sinnvoll, die Spielfläche unter einen Schirm zu stellen. Somit sind Kinder ebenfalls vor den UV- Strahlen geschützt, womit sie nahezu den ganzen Tag draußen buddeln können. Ein zusätzliches Eincremen mit einer Sonnencreme wird selbstverständlich dennoch empfohlen.

Wenn der Artikel ein Dach besitzt, macht es Sinn, dass dieses verstellbar ist. Dadurch lässt sich die Neigung an den Stand der Sonne anpassen. Außerdem dient es am Abend als Plane, um den Kasten vor Ungeziefer und Katzen zu schützen.

Sandkasten mit Spielhaus

Ein Modell in Verbindung mit einem kleinen Haus bietet den Sprösslingen ideale Möglichkeiten zum Rückzug oder um Spielsachen zu verstauen. Zudem stellen sie Schutz vor Regenschauern, alternativ vor der prallen Mittagshitze bereit.

Es gibt kleine Ausführungen mit einer Sitzbank und Platz für ungefähr zwei Kinder oder Versionen, die mit einem Kletterturm, einer Rutsche sowie einer Schaukel kombiniert sind. Anstelle eines komplett überdachten Hauses setzte sich in den letzten Jahren die Variante mit einer Veranda durch. Allerdings ist letzteres meistens teurer.


Woran ist ein hochwertiger Sandkasten zu erkennen?

• Vorweg ist es ratsam zu überprüfen, ob Produkte mit einem TÜV- bzw. SGS-Zertifikat ausgestattet sind.
• Ein Modell aus Kunststoff ist gegen das Ausbleichen aufgrund Sonneneinstrahlung resistent sowie robust genug, um nicht zu brechen.
• Holz-Artikel sind bevorzugt glattgeschliffen und mit einem entsprechenden Lack versehen. So garantieren diese einen Schutz gegenüber Splittern.
• Darüber hinaus stabile Artikel gegen Umwelt- bzw. Wettereinflüsse optimiert.
• Wenn der Boden kleine Löcher aufweist, kann das Wasser abrinnen. So sammelt es sich nicht und entgeht in Verbindung mit dem Sand jeder Fäulnis. Bei einer Ware ohne Untergrund ist ein Vlies einzubauen.
• Weiter sind eine leicht verständliche Bauanleitung gemeinsam mit dem nötigen Material zum Aufbau im Lieferumfang enthalten.


Sandkiste aus Holz oder Kunststoff?

Kunststoff

Durch das mit Luft gefüllte Material ist der Sandkasten leicht, einfach und unkompliziert zu bewegen. Der Aufbau erfolgt ebenfalls rasch, da kein Bohren nötig ist.

Die Pflege kann lediglich mit warmem Wasser plus Seife durchgeführt werden. Lasuren, Schleifen oder Streichen stellen keinen zusätzlichen Mehraufwand dar, da diese Dinge bei Kunststoff wegfallen. Allerdings ist Plastik biologisch keinesfalls abbaubar bzw. setzt Gifte frei.

Holz

Dieses Naturprodukt ist biologisch abbaubar. Es punktet optisch bzw. lässt sich farblich mit die restlichen Gartenmöbel abstimmen.

Minuspunkte sind, dass Holz im Lauf der Zeit verrottet, womit es auf eine spezielle Pflege angewiesen ist. Eine regelmäßige Imprägnierung ist das Mindeste, zu einer in Abständen Erneuerung der Farbe ist ebenfalls zu raten. Zudem weisen Splitter eine mögliche Quelle für Verletzungen auf.


Fazit

Beim Kauf eines Sandkastens ist auf dessen Verarbeitung sowie das verwendete Material zu achten. Nach persönlichen Wünschen gibt es Modelle mit höhenverstellbaren Dächern, welche vor Sonneneinstrahlung als auch Regen schützen. Zu erwerben sind Produkte in den unterschiedlichsten Farben und Formen. Meistens liegt der Lieferung ein Bausatz bei, die eigentliche Buddelgrube ist jedoch selbstständig aufzubauen. Der Käufer ist allein für die Wahl des Standortes verantwortlich. Allerdings sind dabei Faktoren wie Sonnenlicht, Ameisen oder ausreichend Platz zu beachten. Sandkästen, die verschiedenen Features wie eine Veranda mit Geländer bieten befinden sich eher im hochpreisigen Segment.

Weitere interessante Vergleiche

Dieser Artikel entstand in redaktioneller Unabhängigkeit. Als Amazon-Partner verdienen wir aber an qualifizierten Verkäufen. Die Preise können tagesaktuell abweichen.