« Zurück zur Kategorie "Elektronik"

iPad Vergleich inkl. iPad Test-Ratgeber sowie einer Auswahl von Top-Produkten

ipad testBei einem iPad handelt es sich um einen Vertreter der Reihe von Tablet-Computern des US-Amerikanischen, multimedialen Herstellers Apple Inc. Die Namensgebung der Geräte ist ein Zusammenschluss des für Apple typische kleine i und Pad, was als englischer Begriff so viel wie Unterlage oder Notizblock bedeutet. Anhand dessen erkennen Verbraucher den Nutzen eines iPads. Apple bietet damit gewissermaßen ein Hybrid zwischen Smartphone, genauer gesagt iPhone, und Computer, also Mac oder Macbook. Dieser Ratgeber zeigt auf, was es beim Kauf der verschiedenen Produkte zu beachten gilt.

Apple iPad
Farbe
Space Grau
Gewicht
469 gramm
Maße (H x B x T)
20,4 x 16,95 x 0,61 cm
Größe in Zoll
9.7
Fingerabdrucksensor
WLAN
802.11ac
Kapazität in GB
32, 128
10 Std. Batterielaufzeit
Preis
312,97
Sie sparen: 36.03€ (10%)
 
Zuletzt aktualisiert am
16.09.2019 02:35
Apple iPad Pro
Farbe
Space Grau
Gewicht
468 gramm
Maße (H x B x T)
247,6 x 178,5 x 5,9 mm
Größe in Zoll
11
Fingerabdrucksensor
WLAN
802.11ac
Kapazität in GB
64, 265, 512, 1TB
10 Std. Batterielaufzeit
Preis
799,00
Sie sparen: 80.00€ (9%)
 
Zuletzt aktualisiert am
16.09.2019 02:50
Apple iPad Air
Farbe
Space Grau
Gewicht
456 gramm
Maße (H x B x T)
250,6 x 174,1 x 6,1 mm
Größe in Zoll
10.5
Fingerabdrucksensor
WLAN
802.11ac
Kapazität in GB
64, 256
10 Std. Batterielaufzeit
Preis
499,00
Sie sparen: 50.00€ (9%)
 
Zuletzt aktualisiert am
16.09.2019 02:44
Apple iPad mini
Farbe
Space Grau
Gewicht
300 gramm
Maße (H x B x T)
203,2 x 134,8 x 6,1 mm
Größe in Zoll
7.9
Fingerabdrucksensor
WLAN
vorhanden
Kapazität in GB
64, 256
10 Std. Batterielaufzeit
Preis
419,00
Sie sparen: 30.00€ (7%)
 
Zuletzt aktualisiert am
16.09.2019 02:41
ABBILDUNG
Modell Apple iPad Apple iPad Pro Apple iPad Air Apple iPad mini
Farbe
Space Grau Space Grau Space Grau Space Grau
Gewicht
469 gramm 468 gramm 456 gramm 300 gramm
Maße (H x B x T)
20,4 x 16,95 x 0,61 cm 247,6 x 178,5 x 5,9 mm 250,6 x 174,1 x 6,1 mm 203,2 x 134,8 x 6,1 mm
Größe in Zoll
9.7 11 10.5 7.9
Fingerabdrucksensor
WLAN
802.11ac 802.11ac 802.11ac vorhanden
Kapazität in GB
32, 128 64, 265, 512, 1TB 64, 256 64, 256
10 Std. Batterielaufzeit
Preis

iPad Topseller

Apple iPad 2018 – 6. Generation


Die aktuelle Standardvariante, das iPad in Generation 6 aus dem Jahr 2018, ist von allen jenes mit dem geringsten Preis. Es punktet hervorragend als Einsteigermodell oder auf für Leute, die für möglichst wenig Geld viel Funktionen erwarten. Das Tablet bietet ein 9,7 Zoll großes Display und unterstützt zum momentanen Zeitpunkt alle im Store erhältlichen Apps. Zudem sitzen an der Unterseite zwei Lautsprecher, welche für Spiele, Videos und Filme gewiss ausreichen, zumal ein Kopfhöreranschluss verfügbar ist. In Sachen Konnektivität sind Bluetooth, Wi-Fi sowie wahlweise auch eine Mobilfunk-Anbindung möglich. In der sparsamsten Ausführung jedoch ist das iPad nur per Wlan mit dem Internet zu verbinden. Außerdem besitzt es dann einen Speicher von 32 GB auf. Für etwas mehr Budget wiederum erhalten Käufer ein voll ausgestattetes und Sim-fähiges Gerät mit 128 GB Kapazität. Optionale Farben: In jedem Fall Gold, Silber und Space-Grau.

  • Günstigstes iPad
  • 9,7 Zoll Display
  • Unterstützung aller momentanen Apps
  • 32 oder 128 GB Speicher
  • 2 Lautsprecher

Apple 11-inch iPad Pro 3. Generation von 2018


Die Variante Pro ist auch in der mittlerweile 3. Generation etwas für professionelle Ansprüche, so wie es der Name schon verrät. Es bietet die größte Leistungsstärke aller iPad Modelle. Dafür besitzt es mit dem A12X Bionic Prozessor die momentan schnellste mobile CPU von Apple sowie ein Liquid Retina Display von 11 oder 12,9 Zoll. Die Pro-Motion-Technik sorgt dabei für eine Bildwiederholrate von bis zu 120 Hertz. Außerdem verfügt es über ganze vier Lautsprecher und fünf Mikrofone, was beispielsweise bei Videotelefonie eine hervorragende Gesprächsqualität ergibt. In dieser Hinsicht begeistert ebenso die Kamera, welche mit 12 Megapixeln auflöst. Ein USB-C Anschluss erlaubt des Weiteren die Verbindung von Zusatzkomponenten wie etwa sogar einem 4K-Display. Der Preis für das Profi-Tablet variiert je nach Ausstattung mit oder ohne Sim-Fähigkeit. Dabei beträgt der Speicherplatz 64 Gigabyte. Weiterhin möglich: 256, 512 sowie 1 Terabyte, letzteres allerdings zum doppelten Preis. Silber und Space-Grau sind die zur Auswahl stehenden Farben.

  • Professionelles iPad
  • Höchste Leistungsstärke und schnellster Prozessor
  • Speicher: 64GB, 256GB, 512GB, 1TB
  • Als 11- oder 12,9-Zoll Variante möglich
  • 4 Lautsprecher, USB-C Anschluss

Apple iPad Air 3. Generation


Auch in der dritten Generation füllt das aktuelle iPad Air von 2019 gewissermaßen die Lücke zwischen dem Standard-iPad und der Pro-Variante. Auch preislich befindet es sich im Mittelfeld. Das Air-Design ist geprägt von geringem Gewicht und schlanker Optik bei einem entspiegelten, farbstarken und großen Display mit 10,5 Zoll. Außerdem verfügt es über den sogenannten Smart Connector, durch den Kunden beispielsweise das Smart Keyboard von Apple verbinden. Das ergibt beim Arbeiten und Surfen mit dem Tablet erhöhten Komfort. Bezüglich des Speicherplatzes besteht die Auswahl zwischen 64 und 256 Gigabyte, während die möglichen Farben Gold, Silber und Space-Grau sind.

  • Gutes Preis- Leistungsverhältnis
  • 10,5 Zoll Display
  • Smart Connector vorhanden
  • Variabler Speicherplatz wählbar

iPad Mini 5. Generation


Das Mini ist sozusagen der kleine Bruder in der ganzen iPad-Familie. An dieser Miniatur-Version, deren jetzige 5. Generation das neueste aller Modelle ist, scheiden sich ein wenig die Geister (Stand Q2 2019). Mit einer Größe von 7,9-Zoll ist es logischerweise weitaus kleiner als die anderen Geräte, besitzt aber doch immer noch ein wesentlich ausgedehnteres Format als beispielsweise ein aktuelles iPhone XR. Trotz des Mini-Attributs erhalten Käufer hierbei einen starken A12 Bionic Prozessor als CPU, wodurch das Pad im Gebrauch mit Schnelligkeit überzeugt. Dies begründet auch, warum das iPad nicht etwa das günstigste von allen ist, sondern deutlich über dem Standard-iPad liegt. Insgesamt stellt diese Ausführung eine ideale Begleitung für den Alltag und eine Ergänzung für Smartphones dar. So ist das kleine iPad für Instagram, zum Streamen von Netflix unterwegs oder als ständiger Notizblock in jedem Fall nützlich. Mit entsprechender iPad-Halterung verwenden es Verbraucher außerdem für Navigations-Apps im Auto.

  • 7,9 Zoll Display
  • Schnellen A12 Bionic Prozessor
  • Klein und handlich

Allgemeines zum iPad:

ipad airMit den Apfel-Tablets ist sowohl Telefonieren oder Nachrichten versenden ebenso möglich wie Surfen im Internet, das Anschauen von Filmen oder das Hören von Musik. Hinzu kommen das Schreiben von Dokumenten, Bild- und Videobearbeitung und natürlich der Konsum sozialer Medien à la Instagram und Co. Insofern hat das iPad zwar keineswegs absolut exklusive Anwendungsmöglichkeiten, doch ist es entweder das im Vergleich zu Smartphones größere Display oder aber die gegenüber Computern weitaus höhere Flexibilität, welche die Touch-Blöcke vorteilhaft erscheinen lassen.

Die Verkaufszahlen haben längst die dreistellige Millionenmarke überschritten. Wer allerdings für einen Preischeck nach iPads sucht, stellt fest, dass die Produktpalette inzwischen eine enorme Größe erreicht hat und das Wort Generation eine Rolle spielt. So ist beispielsweise das iPad Air 2 nun fünf Jahre nach seinem Erscheinen durch die dritte Ausführung ersetzt. In der Tat vergingen in manchen Fällen weniger als 12 Monate ab der Markteinführung, bis ein iPad bereits als veraltet galt.

Eine solche Schnelllebigkeit rührt von ständigen Innovationen, dem rasanten Technologie-Fortschritt und der Dynamik des Marktes. Jedes Jahr ergibt sich für Interessenten mindestens einmal die Gelegenheit, ein neuestes iPad zu erwerben. Je nach Fall ist das allerdings nicht einfach nur ein iPad, sondern möglicherweise eines der Sondervarianten mit dem Zusatz Air, Pro oder Mini.


iPad – was ist das richtige Modell?

Es fällt auf: Tablet ist nicht gleich Tablet. Sie liefern Unterschiede in ihrer Größe, in den technologischen Komponenten und sogar im möglichen Zubehör. Das allein gilt für die jeweiligen Ausführungen. Dann sind da allerdings noch die iPad-Generationen. Unerfahrene Nutzer beispielsweise vermuten bei der Bezeichnung iPad Pro, dass dahinter ein leistungsstarkes Modell steckt. Dabei handelt es sich unter Umständen eben um die Version von 2015, welche von allen anderen iPad-Varianten mit jüngsten Jahreszahlen längst überholt ist.

Nicht zuletzt spielt auch das Betriebssystem eine entscheidende Rolle, welches bedingt, ob und welche Apps User mit dem Tablet nutzen dürfen. Je älter ein Gerät ist, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass es eine aktuelle Betriebssoftware nicht mehr unterstützt. Es gilt für Standard, Mini, Air und Pro gleichermaßen, dass ab einem Alter von drei Jahren schon manch neueste Veröffentlichung inkompatibel ist. Ob also ein iPad bei Geizhals und ähnlichen Anbietern tatsächlich ein Schnäppchen darstellt, hängt mitunter von der Aktualität in Verbindung mit dem Preis ab.


iPad Test und weitere Informationen

Für Verbraucher, die kaum tiefergehendes Verständnis zur Thematik besitzen, bleibt die Vielfalt der iPad-Angebote verständlicherweise überwältigend. Hier ist es unter Umständen sinnvoll, einen iPad Test zu begutachten, so er denn von authentischen Quellen stammt. Solche stellen unabhängige Fachmagazine zu den Themen Computer, Tablet und Smartphone aber auch Stiftung Warentest als bekannteste allgemeine Institution dar. Auf diese Weise erhalten Interessenten Infos über die Praxistauglichkeit der Geräte.

Wovon dagegen abzuraten ist, sind die unzähligen vermeintlichen Testanbieter und unseriösen Websites mit Bewertungen oder Ranglisten im Internet. Sie vermitteln den Eindruck von Produktprüfungen, jedoch ohne dass die vorgeblichen Tester die Geräte vermutlich wirklich besaßen. Es fehlt auch an transparenter und objektiver Darstellung der Kriterien und Resultate, aus denen wesentliche Informationen zu gewinnen sind.

Entgegen derlei Praktik finden Endkunden auf dieser Seite keinerlei iPad Tests oder ähnliches, sondern einen generellen Ratgeber zum Thema iPad mit Vergleich verschiedener Varianten und weiteren Hinweisen.


Wieso ein iPad lohnenswert ist

ipad air 2

Wie schon angemerkt, stellen Tablets ein Bindeglied zwischen Smartphones und Computern beziehungsweise Laptops dar. In dieser Schnittmenge vereinen iPads diverse Vorteile und Funktion in einem einzigen Produkt:

  • Tragbarer Fernseher durch Streaming-Apps
  • Umfangreicher Notizblock mit Bedienkomfort
  • Optimale Voraussetzung für ortsunabhängige Videotelefonie
  • Verwendbar als digitaler Bilderrahmen
  • Erweiterungen durch Bluetooth und andere Anschlüsse möglich

All diese und mehr Aspekte entstammen der Flexibilität gepaart mit Leistungsstärke und den damit verbunden Möglichkeiten an Apps. So ist zu sagen, dass ein Kauf jedweden Tablets diverse Vorteile ergibt. Abgesehen vom Geld, das es eben kostet, wobei ein iPad gebraucht bereits wesentlich günstiger erwerbbar ist. Mit gewissen Maßnahmen, wie das iPad zurücksetzen und neu konfigurieren zu lassen, besitzt es unter Umständen dennoch eine Qualität für die Praxis ausreichende Qualität. Für vielerlei Anwendungsfälle genügt auch ein älteres Gerät.

Wo iPad kaufen?

Der Gebrauchtkauf ist eine gängige Methode innerhalb der Smartphone- und Tablet-Szene. Hierfür sind Ebay, Kleinanzeigen oder der eigene Freundeskreis die richtige Anlaufstelle, wobei es im Internet auch zahlreiche Websites für derartige Angebote gibt. Überhaupt hält das Internet die gesamte Auswahl bereit. Wer ein neues iPad bei Amazon sucht, gelangt innerhalb weniger Klicks zum passenden Produkt in selbst ausgewählter Farbe und mit gewünschter Speicherkapazität.

Weniger Freiheit bei der Konfiguration dafür aber wiederum einen Preisvorteil stellen Sales-Aktionen dar. Sie werden zu besonderen Events, wie dem Black Friday, oder auch zum Weihnachtsfest angeboten. Dadurch ist das ein oder andere iPad bei Hofer oder anderen Discountern zu Weihnachten eventuell zum Sparpreis zu haben.


Fazit

Das Apple-Tablet weist inzwischen Verkaufszahlen in dreistelliger Millionenhöhe auf. Der Markt wächst beständig und in jedes Jahr stehen neue iPad-Modelle im Regal. Dabei besteht die Wahl zwischen der Standard-Ausführung oder den Varianten Mini, Air und Pro.

Experten raten für maximale Leistung, das iPad neu zu kaufen. Denn veraltete Generationen bereiten mit der Zeit unter anderem das Problem, dass sie immer weniger neue Apps unterstützen. Nichtsdestotrotz ergibt selbst ein gebrauchtes und wenige Jahre altes Gerät einige Vorteile und nützliche Funktionen. Für diese Fälle sind Ebay, Kleinanzeigen und diverse Reseller im Internet passende Adressen. Ansonsten bietet der Apple-Shop oder Amazon die komplette Bandbreite aller wichtigen Produkte.

Weitere interessante Vergleiche

Dieser Artikel entstand in redaktioneller Unabhängigkeit. Als Amazon-Partner verdienen wir aber an qualifizierten Verkäufen. Die Preise können tagesaktuell abweichen.