REZEPT
Selbst gemachte Falafel-Bällchen
MITTEL
25 MINZUBEREITUNGSZEIT
ZUBEREITUNG

Diese Köstlichkeit aus dem arabischen Raum ist eine nährstoffreiche Abwechslung zu Fast Food.

Die getrockneten Kichererbsen über Nacht in kaltem Wasser einweichen. Am nächsten Tag abgießen und abspülen.

Zwiebel und Knoblauch schälen, dann beides fein hacken. Petersilie und Koriander waschen, ebenfalls fein hacken. 

Nun die Kichererbsen in einem Mixer oder in einer Küchenmaschine ein bisschen grob zerkleinern. 

Anschließend die gehackte Zwiebel, den Knoblauch, die Petersilie, den Koriander, den Kreuzkümmel, das Backpulver sowie etwas Salz und Pfeffer zu den zerkleinerten Kichererbsen geben. Alles gut vermengen, bis eine homogene Masse entsteht.

Diese Masse für etwa 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen, damit sie sich nachher besser formen lässt. 

Herausnehmen und mit angefeuchteten Händen kleine Kugeln formen. In einem großen Topf oder in einer Fritteuse genügend Speiseöl sehr hoch erhitzen.

Die Kichererbsen-Bällchen vorsichtig ins heiße Öl gleiten lassen und von allen Seiten goldbraun frittieren, bis sie knusprig sind.

Die fertigen Falafeln auf einem Küchentuch abtropfen und abkühlen lassen.

Am besten im Kühlschrank lagern, bis sie für die Jause verpackt werden.

ZUTATEN
PORTIONEN:
BERECHNEN
250
g
getrocknete Kichererbsen
1
Stk
Zwiebel
3
Stk
Knoblauchzehe
1
Bd
frische Petersilie
1
Bd
frischer Koriander
1
TL
Kreuzkümmel (gemahlen)
1
TL
Koriander (gemahlen)
1
TL
Backpulver
Etwas
Salz
Etwas
Pfeffer aus der Mühle
Etwas
Speiseöl (zum Frittieren)
Etwas
Küchenpapier
KATEGORIEN
Snacks
ALLERGENE
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele