REZEPT
Selbstgemachtes Chili-Öl
SEHR EINFACH
35 MINGESAMTZEIT
ZUBEREITUNG

Bei der Auswahl des Öls, das Sie dann mit Chilis adeln, können Sie je nach Geschmacksvorlieben entscheiden. Hauptsache, es wurde kalt gepresst.

Bei der Zubereitung von Chiliöl gibt es zwei Varianten. Variante 1 erfordert mehr Geduld, Variante 2 ist etwas aufwändiger. Geschmacklich unterscheiden sich die beiden Varianten allerdings nur wenig voneinander. 

Für Variante 1 die Chilis waschen, in Stücke schneiden und mit dem Olivenöl in ein Glas füllen. Damit sich die Schärfe entfalten kann, müssen die Chilis für längere Zeit (etwa 2 bis 3 Tage) im Öl liegen. Je länger man wartet, desto schärfer wird das Öl. Am besten das Chili-Öl immer wieder probieren. Sobald der perfekte Schärfegrad erreicht worden ist, die Chilis einfach absieben. 

Für Variante 2 die Chilis waschen, in Stücke schneiden, das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Chilistücke für etwa 5 bis 10 Minuten ins heiße Olivenöl geben. Hier kann der Schärfegrad nicht überprüft und verändert werden.

ZUTATEN
PORTIONEN:
BERECHNEN
250
ml
Olivenöl
3
Stk
Chilischote (scharf)
KATEGORIEN
Vegetarisch
ALLERGENE
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 07. Mai 2021
Wetter Symbol