Das freie Wort

Die Regierung lernt nicht aus Fehlern

Die Gewerkschaft gibt nicht nach, bevor die AUA das gleiche Schicksal erleidet wie viele andere ehemalige Vorzeigebetriebe, die ans Ausland „verscherbelt“ wurden. Zuerst feiern die Politiker den Verkauf ins Ausland und reden von Arbeitsplatzsicherung – und nach dem Filetieren der Betriebe kommt dann das große Schweigen der Regierungsverantwortlichen. Dass die Politik am Niedergang der AUA unschuldig ist, glaubt nicht einmal Herr Hebenstreit. Wie man sieht, ist unsere Regierung trotz vieler negativer Beispiele völlig unfähig, aus ihren Fehlern zu lernen. Höchste Zeit für einen Systemwechsel – bitte geht alle wählen. Wie man an Umfragen sieht, will ein Drittel nicht zur Wahl gehen – das unterstützt die Kreise, die von den Nichtwählern am meisten kritisiert werden.

Stephan Pestitschek, Strasshof/N.

Erschienen am So, 21.4.2024

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Weitere Leserbriefe
navigate_before
today

Sa., 25. Mai. 2024

arrow_drop_down
navigate_next
  • Christian Stafflinger

    Grünes Desaster

    Eigentlich kaum zu glauben. Jahrelang und völlig zu Recht andere Parteien für ihren Umgang mit eigenen Skandalen kritisiert und mehr Sauberkeit ...
  • Ing.Dieter Orthner

    Wahl-Träumereien!

    Es ist wirklich erfrischend, wenn man sich alle unsere EU-Kandidaten und Kandidatinnen anhört, was sie alles in der kommenden Periode in der EU ...
  • Ingrid Ederer

    Analog-Offensive

    Frau Plakom, es ist ganz wichtig und sehr gut, dass Sie sich dazu bekennen, dass es für ältere Menschen auch (!) einen analogen Weg geben soll. Die ...
  • Kurt Gärtner

    Sky Shield für Europa

    Wenn man sich das Leid in der Ukraine anschaut, das russische Luftangriffe in der Zivilbevölkerung verursachen, dann bin ich froh, dass die neutralen ...
  • Rudolf H. Krenn

    Demo-Recht

    In einer Demokratie hat man und soll man das Recht auf Demos und Kundgebungen haben. Aber Gruppierungen wie Straßenkleber oder Pro Palästina oder ...
  • Gerhard Forgatsch

    Gewessler und der Klimabonus

    Es ist unglaublich, was für Ideen die Umweltministerin Leonore Gewessler so hat. Eine bezirksabhängige Staffelung der Bonuszahlung, da einige eine ...
  • Franz Köfel

    Irland, Spanien und Norwegen preschen vor

    Mit ihrem Vorhaben, auf den an Menschenleben verlustreichen Krieg Israels gegen die Terrororganisation Hamas im Gazastreifen hin, einen Staat ...
  • Ingo Fischer

    Voreilig und kurzsichtig

    Die Regierungschefs von Norwegen, Spanien und Irland haben erklärt, dass ihre Länder Palästina „um des Friedens im Nahen Osten willen“ offiziell als ...
  • Leopoldine Gram

    Bienen und Insekten

    Und wieder ist anscheinend die Landwirtschaft für den Rückgang der Bienenbestände und Insektenvielfalt allein verantwortlich. Zumindest laut kurzer ...
  • Silvia Kreißler

    Klimabonus ist nicht gleich Klimabonus

    Der Klimabonus wurde uns als Ausgleich für Mehrkosten die durch die CO2-Bepreisung entstehen, verkauft. Wer sich also klimafreundlich verhält, kann ...
  • Florian Stadler

    „Tutto bene?“

    Laut manchen wahlwerbenden Parteien und NGOs muss ja angeblich eine Million Menschen in Österreich beim Essen sparen und deren Kinder in akuter Armut ...
  • Heini Mair

    Rechtsprechung in Österreich

    In welcher Zeit leben wir eigentlich? In der „Krone“ vom 24. Mai wird auf der Gerichtsseite über die „Entführung“ eines Chihuahua berichtet. Diese ...
  • Gerhard Hintermeier

    Polster gegen den ÖFB

    So knapp vor der EM hat der ÖFB natürlich andere Sorgen als seine eigenen Altlasten. Aber sofort danach sollten vielleicht einige vernünftige Köpfe ...
navigate_before
today

Sa., 25. Mai. 2024

arrow_drop_down
navigate_next



Kostenlose Spiele