Das freie Wort

Eine Frechheit

Wenn man positiv auf Corona getestet wurde und man verhält sich genau so, als wäre man gesund, so ist das vollkommen unverantwortlich. Die „Krone“ berichtet über diesen Skandal. Nachdem FPÖ-Mann Christian Hafenecker positiv getestet worden war – er ließ sich bisher aus Prinzip nicht impfen und trug keine Maske im Ausschuss –, gaben auch andere Fraktionen Infektionen in ihren Reihen bekannt. Hafenecker hat am Freitag das erste Testergebnis erhalten, das Parlament sowie andere erfahren es erst am Montag. Keine Maske zu tragen ist gegenüber der Bevölkerung, die sich an diese Vorschrift vorbildlich gehalten hat und auch noch hält, unverantwortlich. Es „erwischte“ den Grün-Abgeordneten David Stögmüller, und die Neos-Mandatarin Stephanie Krisper ist ebenso erkrankt. Doch am verwunderlichsten ist die Argumentation des Generalsekretärs der FPÖ, Michael Schnedlitz: Es sei NICHT die Aufgabe von Herrn Hafenecker, alle Personen zu informieren, sondern das sei die Aufgabe der Behörde. Eine „Argumentation“, die einfach nicht zu glauben ist.

Gerhard Forgatsch, Wien
Erschienen am Di, 13.7.2021

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Weitere Leserbriefe
9. Dezember 2021
  • Armin Wolf befragt Dr. Mückstein

    Nicht einmal nach seiner persönlichen Meinung befragt, hat Mückstein eine konkrete Antwort gegeben. Verwunderlich war allerdings, wie geduldig Herr ...
    Helika Eller
    mehr
  • Wenn Mückstein von Wolf verhört wird . . .

    Was ist denn mit uns los, Herr Wolf? Glauben Sie denn wirklich, dass unser Respekt vor Politikern und deren Verbindlichkeit steigt, wenn sie ...
    Andreas Wakolbinger
    mehr
  • Wie peinlich, Herr Mückstein!

    Als gelernter und von der Politik leidgeprüfter Österreicher ist man zwar einiges gewohnt, aber auf acht verschiedene Fragen immer dieselbe ...
    Ingo Fischer
    mehr
  • Verzicht auf Polit-Pensionen

    Bereits vor einigen Tagen verkündete Ex-Finanzminister Blümel, nach seinem Rücktritt auf eine Gehaltsfortzahlung zu verzichten. Nun war zu lesen, ...
    Mag. Hans Rankl
    mehr
  • Hut ab!

    Hut ab vor all jenen Impfskeptikern, die sich in den letzten Wochen entschlossen haben, trotz anfänglichen Zauderns doch impfen zu gehen – die sich ...
    Reinhard Scheiblberger
    mehr
  • Körpernahe vor Gastro

    Das soll mir mal wer erklären, dass die körpernahen Dienstleistungen vor den Gastro-Betrieben geöffnet werden sollen. Körpernah – wie der Name schon ...
    Friedrich Leisser
    mehr
  • „My way“ in Österreich

    Als einer der Vorteile der EU werden immer wieder einheitliche Regulative hervorgehoben. Neben vielen anderen Nachteilen wird aber auch dieses ...
    Mag. Martin Behrens
    mehr
  • Beide Seiten kommen zu Wort!

    Lieber Herr Krennmair! So wie ich Ihren Gedankenmüll verachte, können Sie ebenso mit den zu Papier gebrachten Gedanken Ihrer Gegner verfahren! Die ...
    Dietmar Dürrer
    mehr
  • Ein Herz für Kritik

    Gerade jetzt in einer sehr verrückten Zeit, geprägt von der Pandemie und der Politik, sollten sich die Menschen nicht aufhetzen lassen und mehr den ...
    Oliver-Helmut Gerstbauer
    mehr
  • Nehammers Vorbild

    Dass Karl Nehammer den genialen Leopold Figl, der aufopfernd für Österreich gearbeitet hat, als sein Vorbild bezeichnet, entbehrt nicht einer ...
    Herbert Schlemmer
    mehr
  • Lockdown-Ende

    Da ich keine Lust habe, mich in den wenigen Tagen nach dem 17. 12. bis Weihnachten in den oberösterreichischen Einkaufsstraßen und -zentren zu ...
    Klaus Fürlinger
    mehr
  • Impfskeptiker

    Die Reihe der Argumente ist sicher überlegenswert. Was aber Alkoholiker, Drogensüchtige oder Übergewichtige aufgrund deren statistisch höheren ...
    Heinrich Nowak
    mehr
  • „Auf den Hund gekommen!“

    Mein Österreich, so wird vernommen, ist wahrlich „auf den Hund gekommen“! Zwei „Frauen“, einem Bollwerk gleich, verteidigen mein Österreich. Das ...
    Willibald Zach
    mehr
  • Warum Impfpflicht?

    Obwohl die Impfung keine sterile Immunität bringt, wie z. B. bei Pocken oder Masern, obwohl die Wirkung nach wenigen Monaten nachlässt, obwohl die ...
    Mag. Toni Matosic
    mehr
  • Corona-Berichterstattung

    Ferdinand Wegscheider von ServusTV soll in einem Wochenkommentar behauptet haben, dass der Impfstoff mangelhaft erprobt sei und die Vakzine nur ...
    Stefan Scharl
    mehr
  • Belakowitsch und Kickl

    Ich vermisse kritische, mahnende und richtigstellende Worte unseres Bundespräsidenten zu den gesundheitsgefährdenden Aussagen dieser Politiker.
    Manfred Lang
    mehr
  • Wiener Sonderweg

    Ab 13. 12. sind Kulturveranstaltungen ab 25 Personen erlaubt! Fitnesscenter offen. Körpernahe Dienste. Gastro und Hotels geschlossen. Bürgermeister ...
    Susanne Maier
    mehr
  • „Die dümmsten Europäer“

    Wenn der Coronaleugner Herbert Kickl bei krone.tv behauptet: „Österreich hat die dümmste Regierung Europas“, dann darf man dieses „Kompliment“ ...
    Franz Weinpolter
    mehr
  • Warum nicht Vorbild Amerika?

    Dort ist alles geöffnet, aber als Ungeimpfter kommt man nirgends mehr rein! Genauso erwarten es auch die ca. 70 Prozent immunisierten Österreicher ab ...
    Robert Kindl
    mehr
  • Ein zweistündiges Ringen

    Seit dem Jahr 2014 herrscht in der Ostukraine Krieg. Er hat schon 13.000 Tote gefordert. Jetzt finden wieder massive russische Truppenbewegungen als ...
    Christian Stafflinger
    mehr
9. Dezember 2021
Donnerstag, 09. Dezember 2021
Wetter Symbol