Das freie Wort

„Kann das Elektro-Auto die Umwelt retten?“

Unter dem Titel sah ich eine Dokumentation auf 3Sat. Was da an Informationen über die Gewinnung von Lithium und seltenen Erden für die Erzeugung von Batterien für Elektroautos berichtet wurde, hat mich schockiert. Da wird in den Ländern Argentinien, Bolivien und Chile auf 4000 m Höhe, wo die Nachfahren der Inkas leben, in den natürlichen Salzseen durch Bergbaugesellschaften aus ca. 400 m Tiefe Salzwasser mit Lithium an die Oberfläche gepumpt – und damit der Süßwasserpegel drastisch abgesenkt. Die Bewohner sehen sich in ihrer Existenz bedroht, weil noch dazu neue Oberflächenseen zur Verdunstung bzw. zur Gewinnung von Lithium (wird auch weißes Gold genannt) angelegt werden. Es wird dieser Bevölkerung im wahrsten Sinne des Wortes das Wasser abgegraben. Diese künstlichen Seen werden nach der Verdunstung mit Chemikalien versetzt, und übrig bleibt giftiger Staub. Das nenne ich Raubbau an der Natur. Die Autoindustrie, aufgescheucht durch den Klimawandel, scheut nicht zurück, Menschen die Lebensgrundlage zu entziehen. Dies ist skandalös! Wenn die führende Autoindustrie-„Mafia“ auf dieses Problem angesprochen wird, antwortet diese unisono, dass sie ja nur die erzeugten Batterien verbaue, aber die Herkunft von Lithium und seltenen Erden ist ihr egal. Diesen Bericht sollten all die „Klimaschützer“ wie Greta Thunberg, Industrie, Regierungen, Lobbyisten und die von der Industrie bezahlten Wissenschafter ansehen. Ob sie dann noch mit ruhigem Gewissen schlafen können, bezweifle ich. Die CO2-Bilanz eines E-Autos entspricht dem eines Dieselautos nach rund 100.000 km Laufleistung. Dass diese überteuerten Elektroautos auch noch vom Staat gefördert werden, ist der Gipfel der Geldverschwendung. Fazit: Die sogenannten Klimaschützer werden zu Umweltsündern. Würden in den nächsten zehn Jahren alle Autos und Transportmittel elektrisch fahren, würde der Stromnotstand ausgerufen oder der gigantische Mehrverbrauch mit überwiegend teurem Atomstrom gedeckt. Ich empfehle übrigens einen der Vorträge über die CO2-Thematik von dem unabhängigen Prof. Dr. Werner Kirstein.

Gottwin Födinger, St. Marien
Erschienen am Fr, 12.7.2019

Weitere Leserbriefe
21. August 2019
  • Schwere Zeiten für Kabarettisten

    Wenn man sich die politischen Vorgänge in einigen europäischen Ländern – vorrangig Österreich – vor Augen führt, kommt man zu der Erkenntnis, dass es ...
    Josef Bauer
    mehr
  • Straches Kriminalfall

    Interessant am zuletzt so aufgebauschten sogenannten Novomatic-Kriminalfall mit Hausdurchsuchung, Handyabnahme usw. bei H.-C. Strache ist, dass vor ...
    Walter Haas
    mehr
  • Strache

    Unlogisch, was Strache so vollmundig bezüglich „Wortbruch“ von Kurz von sich gibt. Die Freiheitlichen waren es doch selber, die Kurz & Co. ...
    Ilse Mislik
    mehr
  • CO2-Steuer

    Herr Dr. Wailand, Sie bringen diese unsäglich populistische Diskussion auf den Punkt! Danke!
    Bernhard Dobler
    mehr
  • CO2-Steuer

    In Polen wurde soeben ein neues Kohlekraftwerk in Betrieb genommen, in China werden pro Monat zwei neue Kohlekraftwerke in Betrieb genommen, in ...
    Kurt Gruber
    mehr
  • „Sommergespräch“ mit Norbert Hofer

    Das „Sommergespräch“, geführt vom ORF-Mann Pötzelsberger mit dem neuen FPÖ-Chef Ing. Norbert Hofer, verlief in ruhiger ausgeglichener Atmosphäre. ...
    Heinz Vielgrader
    mehr
  • Norbert Hofer Vizekanzler

    Mit dem Ing. Hofer ist eine neue Regierung gut aufgestellt. Nach dem „Sommergespräch“ sieht man, dass es auch vernünftig in Österreich zugehen kann. ...
    Gerhard Sailer
    mehr
  • Wie Kaugummi

    Auch wenn Norbert Hofer in seinem ersten „Sommergespräch“ als designierter FPÖ-Parteichef mit seiner gewohnt ruhigen und freundlichen Art überzeugte, ...
    Ingo Fischer
    mehr
  • „Sommergespräch“

    Zum „Sommergespräch“ der FPÖ hätte man nicht Norbert Hofer einladen sollen, sondern entweder Heinz-Christian Strache oder besser noch Herbert Kickl. ...
    Markus Karner
    mehr
  • Norbert Hofer im „Sommergespräch“

    Die Argumentation von Norbert Hofer könnte man bei allen angesprochenen Themen mit befriedigend bis genügend benoten. Was das Thema Heinz-Christian ...
    Helmut Ehold
    mehr
  • Kurzzeitgedächtnis beeinflusst die Wahlentscheidung

    Parteien und deren Medien bedienen sich dieser oben genannten Tatsache und versuchen so, ihren Wahlkampf den Wählerinnen und Wählern anzubieten. ...
    Dr. Joe Höllhuber
    mehr
  • Abholzung des Regenwaldes

    Die EU kritisiert das massive Abholzen des Regenwaldes in Brasilien, aber die Importe von Rindfleisch wurden erst kürzlich mit den ...
    Herbert Illmeier
    mehr
  • Klimaschutz mit Füßen getreten.!

    Eine der weltweit größten Klimasünden ist die radikale Abholzung des Regenwaldes in Brasilien, die gegenüber dem Zeitraum im Vorjahr fast viermal ...
    Joachim Mayer sen.
    mehr
  • Handelsabkommen Mercosur

    Menschheit, wach auf! Dieses Abkommen ist kriminell. Denn es beschleunigt den Klimawandel und die Umweltzerstörung enorm. Jedes globale ...
    Franz Bruckner
    mehr
  • Milch in der Glasflasche

    Ja, endlich gibt es wieder Milch in Glasflaschen. Entdeckt – gekauft! Vollmilch mit natürlichem Fettgehalt, länger haltbar durch Ultra-Hocherhitzung. ...
    Christel Berger
    mehr
  • Schlachtfeld Straße

    Martina Prewein berichtet in der „Krone“ über die schrecklichen Folgen der vielen Verkehrsunfälle bei uns. Ich selbst habe in meiner Familie einen ...
    Rudolf Danninger
    mehr
  • Zugang von Asylwerbern zu Lehrberufen

    Es ist zu begrüßen, wenn Ex-ÖVP-Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck in einem Interview eine Neupositionierung der Volkspartei in den Fragen ...
    Erich Hohl, Diözesaner Integrationsbeauftragter
    mehr
  • Öko-Schmäh

    Sehr geehrter Herr Dr. Wailand! Ich danke Ihnen für diese Kolumne. Es steht außer Frage, dass die Umwelt geschützt werden muss. Jeder Einzelne kann ...
    Gertrude Magdalenz
    mehr
  • An alle Lebensmittel-Discounter

    Einige Male bin ich ihnen, nachdem ich beim Obst, auch manchem Gemüse die Reklame „frisch“ gelesen habe, auf den Leim gegangen und habe welches ...
    Hans Gamliel, Rorschach
    mehr
  • ELGA-Verweigerung

    Sozial- und Gesundheitsministerin Brigitte Zarfl übt sich im Schönfärben der Elektronischen Gesundheitsakte ELGA. Sie spricht von einem Meilenstein. ...
    Dr. Wolfgang Geppert
    mehr
21. August 2019
Aktuelle Schlagzeilen
Bei Prevljak-Comeback
Wöber-Debüt bei lockerem 7:1 von Red Bull Salzburg
Fußball National
Nach üblem Rad-Sturz
Basel-Coach Koller wird vorerst NICHT operiert!
Fußball International
„Ein Kind von Rapid“
Fix! Rapid-Verteidiger Müldür wechselt zu Sassuolo
Fußball International
Vergewaltigung?
Enthüllung! Cristiano Ronaldo zahlte Schweigegeld
Fußball International
1. Titel verspielt
Marko Arnautovic scheitert im China-Cup-Halbfinale
Fußball International
Verdacht der Täuschung
Nächste Razzia: Anwalt im Visier der Soko Ibiza
Österreich
Talk mit Katia Wagner
Strache - seine Zukunft nach den Skandalen
Österreich
Tatwaffe Küchenmesser
Mann (54) niedergestochen - Ehefrau festgenommen
Niederösterreich

Newsletter