Fr, 21. September 2018

Beim Frühstück

28.10.2007 11:19

Deutscher Bus rast in Wohnzimmer

Ein mit gemütlichem Frühstück geplanter Wochenendbeginn hat am Samstag für Familie Neisen im deutschen Mingerode in einem Chaos mit Schutt und zerbrochenen Möbeln geendet: Mitten in der Wohnzimmerwand steckte plötzlich ein Linienbus!

Gemeinsam mit den beiden drei und vier Jahre alten Kindern und der Großmutter hatten die Eheleute im Obergeschoss ihres Bauernhauses beim Frühstück gesessen. „Plötzlich hörten wir einen riesigen Knall wie bei einem Blitzschlag“, erzählt Franz Neisen. Er stürzte nach unten ins Wohnzimmer - und blickte auf die Front des Busses.

Der Fahrer des mit drei Fahrgästen besetzten Busses hatte an einer Verkehrsinsel die Kontrolle verloren. „Anschließend raste er über den Grünstreifen, riss den Zaun einer angrenzenden Schule nieder und landete schließlich in dem Wohnzimmer“, schildert Dierk Falkenhagen von der Polizei Duderstadt den Unfallhergang. Der 47 Jahre alte Mann hatte den Angaben zufolge einen Schwächeanfall erlitten. Er wurde schwer, die drei Fahrgäste leicht verletzt.

Vor einigen Jahren hatte Familie Neisen einen ähnlichen Unfall erlebt: An fast der gleichen Stelle war ein mit Holz beladener Lastwagen ins Schleudern geraten und hatte einen Teil der Ladung verloren. „Damals waren etliche Baumstämme im Vorgarten gelandet. Aber so schlimm wie diesmal war es nicht“, erzählt Franz Neisen, der noch nicht weiß, ob und wann er mit seiner Familie in das Haus zurückkehren kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.