Mo, 18. Juni 2018

Weltrekord

26.10.2007 18:18

1.730 Gitarristen spielen Bob-Dylan-Song

In Indien hat am Freitag das größte jemals zusammengestellte Gitarren-Ensemble gespielt. „Insgesamt 1.730 Gitarristen haben zusammen Musik gemacht, um Geschichte zu schreiben. Wir sind ganz einfach überglücklich, dass das geklappt hat“, sagte Aiban Mawkhrow, Leiter der Tourismus-Gesellschaft des Staates Meghalaya im Nordosten Indiens. Laut „Guinness Buch der Rekorde“ hielt bisher Kansas City im US-Bundesstaat Kansas mit 1.683 Gitarristen den Weltrekord.

In Kansas hatten die Musiker am 4. Juni zusammen den Rock-Klassiker „Smoke On The Water“ gespielt. In Meghalaya war am Freitag im Jawaharlal Nehru Stadion der Stadt Shillong der Bob-Dylan-Klassiker „Knockin' On Heaven's Door“ zu hören. Die Musik des Mega-Orchesters wurde in der ganzen Stadt übertragen. Und zur Freude der Organisatoren sangen die Menschen überall begeistert mit.

Meghalaya hatte schon einmal einen Rekord aufgestellt. Im vergangenen Jahr hatte sich in Shillong eine Band mit 7.951 Trommlern gebildet und fünf Minuten lang in perfektem Rhythmus zusammengespielt. Das alles soll nach Angaben der Behörden dazu beitragen, mehr Touristen in den Nordosten Indiens zu locken. Die Region sei „von rauer Schönheit“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.