Mi, 20. Juni 2018

Eishockey-Liga

18.10.2007 23:03

Innsbrucker besiegen Graz 99ers locker mit 3:0

Zum Auftakt der zehnten Runde in der Erste Bank Eishockey-Liga hat der HC TKW Innsbruck am Donnerstagabend die Graz 99ers vor eigenem Publikum klar mit 3:0 (0:0,2:0,1:0) geschlagen. Vier Tage nach dem turbulenten 8:7-Sieg im Penalty-Schießen in Graz haben die Tiroler Cracks die Partie vor 2.500 Zuschauer klar beherrscht und locker gewonnen. Im Mittelpunkt der Partie standen die Torhüter der beiden Mannschaften.

Schon nach drei Minuten gab es den ersten Warnschuss auf das Tor der Steirer, doch Razingar traf nur die Querlatte. In der Folge waren die Innsbrucker spielbestimmender, Tor sollte aber keines gelingen. So richtig trumpften die Tiroler nach der ersten Drittelpause auf. Als sie nach Überzahltreffern von Dagenais (24.) und Laroque (28.) 2:0 führten, vergaben sie eine Vielzahl von Chancen.

Erstes "shut out" für Innsbrucker Torhüter
Im Schlussdrittel spielten die Haie den Sieg locker heim. Dagenais erhöhte nach einer Superkombination auf 3:0 (45.). Trotz der Niederlage war aber Graz-Goalie Bernhard Bock einer der besten Akteure am Eis. Auf der anderen Seite konnte Innsbrucks neuer Torhüter Mikko Strömberg in seiner vierten Partie sein erstes shut-out feiern.

Ein Grazer durfte sich am Donnerstagabend aber trotzdem freuen: Der gesperrte Torhüter Claus Dalpiaz verfolgte in der zweiten Drittelpause mit, wie für ihn - der jahrelang im Tiroler Tor stand - die Nummer 31 als Erste in der Wasserkraftarena aufgezogen wurde. Damit wird diese Nummer künftig an keinen anderen Spieler mehr vergeben.

HC TWK Innsbruck - Graz 99ers 3:0 (0:0,2:0,1:0)
Tiroler Wasserkraftarena, 2.500 Zuschauer, SR Bernecker
Tore: Dagenais (24./PP, 45.), Laroque (28./PP)
Strafminuten: 14 bzw. 14

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.