Sa, 18. August 2018

Box-Oldie verliert

13.10.2007 23:52

Holyfield scheitert in WM-Kampf an Ibragimow

Der Amerikaner Evander Holyfield ist bei seinem Versuch gescheitert, zum fünften Mal Box-Weltmeister im Schwergewicht zu werden. Sechs Tage vor seinem 45. Geburtstag musste sich der Altmeister am Samstagabend in Moskau dem WBO-Weltmeister Sultan Ibragimow geschlagen geben. Der knapp 13 Jahre jüngere Russe siegte nach 12 Runden einstimmig nach Punkten und ist in nunmehr 23 Kämpfen unbesiegt.

Nach der neunten Niederlage im 53. Profikampf weigerte sich Holyfield, seinen Rücktritt vom Boxsport zu verkünden. "Nein, das war es noch nicht für mich. Ich werde das tun, was ich für richtig halte", sagte er nach dem Kampf. Holyfield hatte 1990 im Alter von 28 Jahren zum ersten Mal den WM-Titel in der Königsklasse des Profi-Boxens gewonnen.

Der 32-jährige Titelverteidiger Ibragimow hatte Herausforderer Holyfield in der 10. Runde mit drei Linken zum Körper angeschlagen. Er setzte jedoch nicht entscheidend nach, begnügte sich stattdessen mit einem deutlichen Punktsieg über sein früheres Idol. Holyfield marschierte zwar zwölf Runden lang nach vorne, konnte aber nur vereinzelte Treffer landen. Ibragimow hat seinen im Juni gewonnenen WBO-Titel damit zum ersten Mal verteidigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.