So, 24. Juni 2018

Straßenschlachten

01.10.2007 16:53

Verletzte bei Randalen vor Turiner Derby

In der Serie A hat es erneut Fan-Randale gegeben. Vor dem Turiner Derby zwischen AC und Juventus Turin (0:1) lieferten sich am Sonntagabend einige hundert gewalttätige Fans beider Mannschaften rund um das Stadion Straßenschlachten. Die Polizei setzte Tränengas ein. Drei Menschen wurden verletzt, zwei festgenommen, berichtete die "La Gazzetta dello Sport" am Montag.

Rund 40 Personen seien am Sonntagabend vorläufig in Gewahrsam genommen worden. Zahlreiche Autos wurden beschädigt und Mülleimer in Brand gesetzt. Die Randalierer griffen auch ein italienisches Fernsehteam an, das sie filmte. Zwei Techniker wurden dabei verletzt und mussten im Krankenhaus behandelt werden, ihre Kamera wurde gestohlen.

Polizei verhindert Attacke auf Mannschaftsbus
Einen Angriff der Juve-Fans auf den Mannschaftsbus des AC Turin konnte die Polizei im letzten Moment vor dem Stadion verhindern. Bereits am vergangenen Wochenende war es in der italienischen Serie A vor dem Lokalderby in Genua zu schweren Ausschreitungen gekommen.

Ausschreitungen auch in der Türkei
Mehr als fünfzig Menschen mussten nach Ausschreitungen slowakischer Fußballfans am Sonntag in Krankenhausbehandlung. Wie die Regions-Polizeidirektion Tyrnau (Trnava) am Montag den Medien berichtete, seien unter den Verletzten vier Polizisten. Einer von ihnen habe durch Steinwürfe einen Oberkieferbruch erlitten.

Zu Ende des Meisterschaftsspiels zwischen den beiden Spitzenclubs Spartak Trnava und Slovan Bratislava hätten sich Anhänger beider Lager gegenseitig attackiert, aber auch Steine auf Polizisten geworfen, sagte eine Polizeisprecherin. Die Polizei habe daraufhin Wasserwerfer eingesetzt und Randalierer mit Pferden und Polizeiautos abgedrängt. Zehn Personen seien wegen Gewaltanwendung bzw. "Verbreitung von Extremismus" verhaftet worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.