Mo, 25. Juni 2018

An Datumsgrenze

20.08.2007 11:05

Robert DeNiro feierte gleich zweimal Geburtstag

US-Schauspieler Robert DeNiro hat seinen 64. Geburtstag an der Datumsgrenze im Pazifik gleich zweimal gefeiert. Das erste Mal zelebrierte er am Freitag mit der Eröffnung seines neuesten Nobu-Restaurants am Freitag in Melbourne in Australien. Dann stieg er in einen Privatjet und flog nach Hawaii, wo er wieder am Freitag nochmals feierte.

Aber de DeNiro kann nicht nur kräftig feiern, er arbeitet auch weiter intensiv an seiner Filmkarriere und am Ausbau seiner Kette japanischer Restaurants. "Ich habe viel Zeit", sagte DeNiro im Restaurant Nobu Waikiki, das im Mai eröffnet wurde. Das Nobu Waikiki und das Nobu Melbourne waren die 18. und 19. Restaurants der Kette, weitere sind San Diego und West Hollywood geplant.

Die Nobu-Kette entstand aus einer Begegnung von DeNiro mit dem Starkoch Nobuyuki Matsuhisa vor 20 Jahren im ersten Restaurant des Japaners in Los Angeles. "Ich sagte ihm damals, wenn du noch ein weiteres Restaurant in New York eröffnen willst, dann sag mir Bescheid", erklärte DeNiro. "Ein oder zwei Jahre später rief er an."

1994 begann Nobu als gemeinsames Unternehmen von DeNiro, Matsuhisa, Richie Notar und Hollywood-Produzent Meir Teper.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.