03.03.2005 12:24 |

PSX ist tot

Sony stellt Produktion von Multifunktions-PS2 ein

Lange haben wir auf die PSX, Sonys erweiterte Playstation 2 gewartet – umsonst, wie sich jetzt herausstellt. Nachdem die Kombination aus Spielkonsole und digitalem Videorekorder in Japan zum Ladenhüter wurde, stellt der Konzern die Produktion ein.
Als Xbox-Killer war die PSX vor fast zwei Jahrenerstmals präsentiert worden. Die integrierte Festplatte sollteauch zum Aufnehmen von Filmen dienen. Das Luxus-Gerät verfügteauch über einen eingebauten Multinorm DVD-Brenner sowie überein integriertes Breitband-Modem. Und auch MP3-Musik konnte dasneue Gerät abspielen.
 
Die "PSX" wurde 2003 zum Weihnachts-Überraschungshitin Japan, danach verkaufte sich die Konsole aber nur mehr sehrschleppend. Immer wieder versprach Sony den Start der PSX inEuropa und USA.
Aber nachdem die Verkaufszahlen in Asien in den Keller rutschten,hat Sony das Projekt PSX nun endgültig beendet. Stattdessenwolle man sich mehr auf die portable PSP und die kommende PlayStation3 konzentrieren.