16.05.2007 14:32 |

Kriminelle Proll

"Die Quereinsteigerinnen" mit Nina Proll

Auf deutschen Filmfestivals sind "Die Quereinsteigerinnen" vom Geheimtipp zum Publikumsliebling avanciert und mussten wegen des großen Andrangs in zusätzlichen Sondervorstellungen gezeigt werden. Endlich kommt die ungewöhnliche Komödie mit Nina Proll in der Hauptrolle auch bei uns in die Kinos. Im Zentrum des Streifens steht vor allem eine Forderung: Die alten, gelben Telefonzellen müssen wieder her! Kinostart: 11. Mai 2007!

Die Freundinnen Katja und Barbara entführen aus einer Laune heraus Harald Winter, Chef eines deutschen Telefonkonzerns. Sie fordern die Wiederaufstellung der schönen alten gelben Telefonzellen. In einem abgelegenen Ferienhäuschen zwingen sie Harald zu unbeschwertem Müßiggang. Der ist zunächst empört über die Unprofessionalität der Entführung und ärgert sich, dass ihm sein freies Wochenende vermiest wird.

Als aber seine zaghaften Fluchtversuche scheitern, findet er schnell Gefallen an den Abenden mit Spiel, Tanz und Eierlikör, zu denen Katja und Barbara ihn verführen. Besonders die bezaubernde Barbara lässt ihn sein altes Leben mehr und mehr vergessen. Statt Vorstandssitzung macht er Kaffeepause, statt Bilanzen liest er Belletristik, und der Waldlauf ersetzt den Verhandlungsmarathon. Der erpresste Konzern scheint sich der Forderung zu beugen.

Doch das Idyll ist bedroht, denn während die ersten gelben Telefonzellen aufgestellt werden, hat im Hintergrund bereits der skrupellose Sonderermittler Korn seine Arbeit aufgenommen...

Darsteller
Nina Proll (Barbara), Claudia Basrawi (Katja), Rainer Knepperges (Harald), Mario Mentrup (Stefan),
Klaus Lemke (Korn), Eva-Maria Hings, Ferdi Pickart, Guy Nanetti, Helene Nierfeld, Helmut W. Banz

Regie: Rainer Knepperges, Christian Mrasek
Buch: Rainer Knepperges

Alle Bilder (c) RIF-Film

Dienstag, 22. Juni 2021
Wetter Symbol