Blickfang

Das beste Teleskop des Sonnensystems

Wissenschaft
16.05.2003 07:34
Auf dem Cerro Paranal mitten in der chilenischen Atacama-Wüste entstand nach über zehn Jahren Bauzeit die größte Sternwarte der Welt: das VLT-Observatorium (very large telescope, etwa: sehr großes Teleskop) der Europäischen Forschungsgemeinschaft ESO. Hier sollen einige der grundlegenden Fragen der Menschheit geklärt werden: Wo sind wir? Woher kommen wir?
Das VLT steht in Atacama, Chile auf dem CerroParanal mitten in der Atacama Wüste. Hier hat man eine klareSicht auf den Sternenhimmel und eine stabile Atmosphaere. Fuerden Bau der insgesamt vier Teleskope musste der Berg abgetragenwerden(unteres Bild). Dabei wurden 300.000 Kubikmeter Gesteinentfernt.
 
Vier riesige Spiegelteleskope mit je einem Gewichtvon 430 Tonnen und einer Zielgenauigkeit von einer Bogensekunde- das entspricht dem Zehntel eines Haardurchmessers, das man aufArmlänge anpeilt - eröffnen der Menschheit bisher nichtvorhandene Möglichkeiten zur Erforschung des Alls. Das VLThat eine optische Auflösung, die es erlaubt, einen Menschenauf dem Mond zu erkennen.
 
Bei einem Zusammenschluss würden sie einemTeleskop mit einem Durchmesser von 16m entsprechen, das wäredas größte optische Teleskop der Welt. Damit übertrifftes die Leistung des bislang führenden amerikanischen WeltraumteleskopsHubble um das Zehnfache.
 
Es ist eine spektakuläre Zeitmaschine. Dadas Licht sich nicht schneller ausbreiten kann als mit der Geschwindigkeitvon 300.000 Kilometern pro Sekunde, blickt, wer ein 300.000 Kilometerentferntes Objekt ansieht, eine Sekunde in die Vergangenheit.
 
Das VLT lässt die Forscher jedoch MilliardenJahre in die Geschichte der Entstehung des Weltalls zurückblicken.Die Kosmologen erwarten sich sogar Aufnahmen aus der Geburtszeitdes Alls, von der Entstehung der Galaxien, vom Ursprung der Welt.Sie wollen an die Wurzeln der Erkenntnis heran gehen. Es sinddie alten Fragen der Menschheit, die das Riesenteleskop auf demCerro Paranal helfen soll zu beantworten: Wer sind wir? Woherkommen wir? Wohin gehen wir?
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele