22.02.2007 16:11 |

Viel Neuschnee

Der Winter kehrt zurück: Schnee am Montag

Beinahe ideal für alle Sportler: Das letzte Wochenende im meteorologischen Winter, der mit 28. Februar endet, entspricht wettermäßig ungefähr dem bisherigen Verlauf der so genannten kalten Jahreszeit. Sonne und Föhn sorgen in Tirol, Salzburg, Oberösterreich und im niederösterreichischen Bergland für Plustemperaturen bis zu zehn Grad und garantieren einen ungehinderten Frühjahrs-Start der Fußball-Bundesliga-Saison. Am Montag aber sind in den Skigebieten bis zu 20 Zentimeter Neuschnee zu erwarten.

"Die Wetterprognose für das Wochenende ist aus heutiger Sicht sehr kompliziert", hieß es am Mittwoch bei den Wetter-Experten. Abgesehen vom leichten Föhn soll es Nebel oder Hochnebel in den Niederungen geben. An einigen Orten könnte sich der Bodennebel hartnäckig halten, was bedeutet, dass dort die Temperaturen nur wenig über null Grad steigen. Für Wien sind drei bis fünf Grad zu erwarten.

Schnee bis in die Täler

Einem ungehinderten Frühjahrs-Start der Fußball-Bundesliga-Saison dürfte also nichts im Wege stehen. Für Montag prognostizieren die Meteorologen einen gravierenden Störungseinfluss mit ausgiebigen Niederschlägen, wobei es bis in die Täler schneien könnte. Viel Schnee soll es vor allem im Westen und Süden Österreichs geben. "Am Arlberg und am Nassfeld zum Beispiel sind bis zu 20 Zentimeter Neuschnee zu erwarten", sagte ein Wetterfrosch.

 

Bis zum kommenden Wochenende ändert sich das Wetter nicht dramatisch: Teils Hochnebel, Sonne in den Bergen. Allerdings könnte es durch eine in der Nacht auf Donnerstag durchziehende schwache Störung mit Nieselregen nördlich der Donau stellenweise Glatteis geben.
Montag, 21. Juni 2021
Wetter Symbol