Fr, 26. April 2019
12.12.2017 09:15

"Fake News"

"Falsch!": Trump dementiert exzessiven TV-Konsum

US-Präsident Donald Trump hat einen exzessiven TV-Konsum bestritten: "Falsch!" lautete am Montag sein Kurzkommentar zu einem Bericht der "New York Times", wonach er am Tag vier bis acht Stunden Fernsehen schaut.

Trump erklärte im Internetdienst Twitter auch, dass er "selten, wenn überhaupt", die Sender CNN und MSNBC schaue. Diese Kanäle verbreiteten "Falschnachrichten". Beide Sender berichten dezidiert kritisch über Trump.

Die "New York Times" hatte unter Berufung auf das Umfeld des Präsidenten berichtet, dass Trump bereits unmittelbar nach dem Aufstehen die Nachrichtensender einschalte. Dabei schaue er nicht nur den ihm überaus wohlgesonnenen Sender Fox News, sondern auch CNN und MSNBC, was bei unliebsamen Berichten regelmäßig zu "Fake News"-Vorwürfen führt. Trump wirft ihm nicht wohlgesonnenen Medien immer wieder vor, das Volk vorsätzlich in die Irre zu führen.

Trump-Sprecherin übte Kritik an CNN und ABC
Im täglichen Briefing des Weißen Hauses kam es deshalb erst kürzlich zu einem selten scharfen Schlagabtausch. Trump-Sprecherin Sarah Sanders nahm dabei indirekt Bezug auf mehrere Fehler führender US-Medien aus den vergangenen Wochen.

Am Freitag hatte CNN eine große Trump-Geschichte im Zusammenhang mit einer russischen Wahlbeeinflussung zurücknehmen müssen. Am Wochenende geriet ein Reporter der "Washington Post" in die Kritik, der auf seinem privaten Account ein in die Irre führendes Foto einer Trump-Veranstaltung getwittert und gelöscht hatte. In der Woche zuvor hatte der Sender ABC einen Reporter entlassen, der in der Berichterstattung über Trumps Ex-Sicherheitsberater Michael Flynn einen gravierenden Fehler gemacht hatte.

Die ersten Tweets werden im Bett getippt
Seine ersten Twitter-Botschaften setze der Präsident manchmal noch vom Bett aus ab, wurden Trump-Mitarbeiter von dem Blatt zitiert. In seinen morgendlichen Tweets nimmt Trump oft Bezug auf Berichte oder Kommentare der Nachrichtensender.

Auch in Sitzungen des Präsidenten läuft nach Informationen der Zeitung im Hintergrund oft der Fernseher. Wenn dabei der Ton abgestellt sei, verfolge Trump nebenbei das Band mit den Schlagzeilen. Was er in den Nachrichtensendungen versäume, schaue sich der Präsident dann später als Aufzeichnung an.

Teilt Trump seine Meinung mit dem Personal?
Seine Reaktionen auf die Sendungen teile Trump mit jedem, der sich gerade im Raum befinde - "sogar mit dem Dienstpersonal, das er per Knopfdruck sein Mittagessen bringen lässt oder eine der ein Dutzend Diet Cokes, die er jeden Tag konsumiert", schrieb die "New York Times".

Es ist nicht das erste Mal, dass Trump überaus sensibel auf Berichte über seine Fernsehgewohnheiten reagiert. "Ich schaue nicht viel Fernsehen", sagte er Reportern an Bord der Präsidentenmaschine Air Force One während seiner jüngsten Asienreise. Tatsächlich lese er vor allem "Dokumente". Er lese viel mehr als er Fernsehen schaue, beteuerte Trump damals.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
In zweiter Instanz
Jetzt doch: Austria Klagenfurt erhält Lizenz
Fußball National
Ay, caramba!
Ana de Armas: So heiß ist das neue Bond-Girl
Video Stars & Society
„Dancing Stars“
Petzner: „Es werden alle wegbrechen vor Lachen“
Video Stars & Society
Maggies Kolumne
Keine Ausreden!
Tierecke
Dreifachmord in NÖ
„Halte es nicht mehr aus und habe alle erschossen“
Niederösterreich
Kontroverse Diskussion
Champions-League-Reform: Sonderkongress in Malta
Fußball International
Fahrpläne für 1. Mai
SPÖ marschiert, Regierung hält Ministerrat ab
Österreich

Newsletter