Mi, 20. Juni 2018

Aus in WM-Quali

13.10.2017 18:02

FIFA weist Ghanas Schiedsrichter-Protest ab

Die FIFA hat den Protest von Ghanas Verband gegen die Schiedsrichterleistung beim WM-Quali-0:0 gegen Uganda zurückgewiesen. Man werde kein Verfahren eröffnen, verlautete die FIFA am Freitag.

Ghana hatte nach der Partie am Samstag Beschwerde eingelegt, weil die Unparteiischen um Referee Daniel Bennett aus Südafrika unter anderem ein reguläres Tor Ghanas nicht anerkannt hätten.

Der Afrika-Cup-Vierte und dreimalige WM-Teilnehmer Ghana hat nach dem eigenen Unentschieden und dem Sieg Ägyptens gegen die Republik Kongo keine Chance mehr, sich für die WM 2018 in Russland zu qualifizieren.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.