Mo, 15. Oktober 2018

Rüde unverletzt

10.10.2017 10:21

Bergrettung barg Hund "Ajax" nach 30-Meter-Absturz

Dramatische Rettung eines Jagdhundes Samstagnacht im Bezirk Lilienfeld in Niederösterreich. Der Vierbeiner hatte bei einer Wild-Suche Witterung aufgenommen und stürzte 30 Meter ab.

Zum Glück blieb "Arax" auf einem Felsvorsprung in einem Baum hängen, wo er auf Hilfe wartete - und die war gar nicht so leicht. Es war stockfinster. Um das Tier zu beruhigen, wurde das Herrl abgeseilt. Hund, Besitzer und Bergretter mussten mittels Flaschenzug in der Finsternis nach oben gezogen werden. Den Einsatz haben alle heil überstanden.

Übrigens steht in den Statuten der Bergrettung ausdrücklich, dass auch Tiere zu retten sind. Im vergangenen Jahr gab es zwei Fälle in Niederösterreich.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.