Fr, 22. Juni 2018

Horror-Crash auf A67

24.09.2017 14:28

Lkw wendet wegen Stau: Drei Tote in Deutschland

Horror-Unfall in Deutschland: Wegen eines Geisterfahrers auf der A67 am Autobahndreieck Rüsselsheim in Hessen sind am Samstagabend drei Menschen getötet und mehrere weitere verletzt worden. Der Mann hatte seinen Lkw mitten auf der Autobahn gewendet, um einem Stau zu entgehen, und zermalmte den Pkw aus den Niederlanden, in dem die drei Todesopfer saßen.

Nachdem der Lkw gewendet hatte, war er mit hoher Geschwindigkeit auf der linken Spur in die falsche Fahrtrichtung gedonnert und schließlich mit dem Auto aus den Niederlanden und einem weiteren Pkw, in dem vier Personen saßen, zusammengestoßen.

Der Lastwagen überschlug sich, der 34-jährige Fahrer aus Polen wurde schwer verletzt. Alle drei Insassen des niederländischen Skoda im Alter von 20, 51 und 53 Jahren wurden getötet, die vier Insassen des BMW kamen wie durch ein Wunder mit leichten Verletzungen davon.

Ein Polizist sagte laut "Bild", dass er so etwas noch nie gesehen habe: "Es passiert manchmal, dass Autofahrer in Stausituationen mit Warnblinkanlage und auf dem Standstreifen rückwärts fahren. Aber so etwas habe ich noch nicht erlebt." Der Sachschaden beträgt mehrere Zehntausend Euro.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.