Mo, 23. Juli 2018

Üble Beleidigung

22.09.2017 10:38

PSG-Zoff: Forlan bezeichnet Alves als "Schlampe"

Nach dem Elfer-Zoff zwischen den PSG-Superstars Neymar und Edinson Cavani (den Strafstoß sehen Sie oben im Video bei ca. Minute 03:30) schaltet sich nun Uruguays ehemaliger Stürmer-Star Diego Forlan ein. Dieser stellt sich auf die Seite seines Landsmanns und bezeichnet PSG-Verteidiger Dani Alves, der Cavani vor einer Ausführung eines Freistoßes den Ball nicht gab, als "Schlampe".

Obwohl der französische Topklub PSG von Sieg zu Sieg eilt, herrscht Unruhe in der Hauptstadt. Der Zoff zwischen Neymar und Cavani schlägt hohe Wellen. Nun sorgen üble Forlan-Beleidigungen gegen Alves für großes Aufsehen.

"Es ist ein Problem zwischen Neymar und Cavani, so etwas passiert in jeder Mannschaft", erklärt Forlan gegenüber "Radio Sport 890". "Was keinen Sinn ergibt, ist, was Alves da macht. Er gibt Cavani nicht den Ball, aber dafür Neymar, als wäre er seine Schlampe." Alves schnappte sich vor einem Freistoß den Ball, verteidigte ihn gegen Cavani und übergab ihn am Ende an seinen brasilianischen Landsmann Neymar. Cavani verdiene sich laut Forlan mehr Respekt: "Er hat über Jahre Tore und Elfmeter geschossen."

Konter von Alves
Nach den unschönen Worten von Forlan folgte der Konter von Alves via Twitter. "Ich weiß nicht, welches Spiel du gesehen hast. Aber zu deiner Information: Ich habe niemandem den Ball geklaut. Er wurde mir weggenommen", schrieb der Brasilianer.

Alves wollte anscheinend selbst zum Freistoß antreten. "Für deine Statistik: Du solltest wissen, dass das letzte Freistoßtor von PSG von mir erzielt wurde. Also höre auf, Schande über meinen Namen zu verbreiten", so der Rechtsverteidiger in Richtung Forlan.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Gutes Auftaktlos
Salzburg kennt Gegner im Kampf um Champions League
Fußball International
Bei Sieg gegen Ajax
Sturm winkt in CL-Quali Duell mit Standard Lüttich
Fußball International
Liverpool bezwungen
Hier dreht Dortmund Partie gegen Ex-Coach Klopp
Fußball International
Bayern-Boss tritt nach
Hoeneß: „Özil spielt seit Jahren einen Dreck“
Fußball International
Von Chaoten verletzt
Dost bleibt Sporting trotz Fan-Attacke erhalten
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.