Do, 13. Dezember 2018

Gäste saßen fest

20.09.2017 22:38

Berghotel war wegen Schneechaos nicht erreichbar

Aufgrund von extremen Schneeverwehungen war am Mittwoch das Berghotel Malta in Kärnten stundenlang von der Außenwelt abgeschnitten. Sogar die Räumungsarbeiten mussten wetterbedingt abgebrochen werden. Erst am Nachmittag konnte man ein Wetterfenster nutzen und die eingeschneiten Gäste sicher ins Tal bringen.

Das Hotel Malta auf 1900 Metern Seehöhe war am Morgen völlig zugeschneit gewesen, nachdem in der Nacht auf Mittwoch 30 Zentimeter Neuschnee gefallen waren. Die Gäste im Hotel mussten Stunden ausharren - an eine Abreise war nicht zu denken. Der Verbund räumte mit Pflügen, kam aber lange nicht gegen die Massen an Neuschnee an.

Am späten Nachmittag konnte aber ein Wetterfenster genutzt werden, die Gäste konnten - früher als ursprünglich erwartet - hinter einem Unimog über die frisch geräumte Straße nach Malta fahren. Beim Verbund rechnete man damit, dass die Auffahrt auf die Malta-Hochalmstraße bis Donnerstag gesperrt bleiben wird. Nach der Räumung soll die Straße wie geplant bis 26. Oktober geöffnet sein - vorausgesetzt natürlich, das Wetter spielt mit.

Schneemassen auch in anderen Regionen
Auch in anderen Regionen Kärntens kämpft man mit Schneemassen. So hat es etwa auf der Turracher Höhe auf 1800 Metern Seehöhe 50 Zentimeter geschneit.

Starke Überschwemmungen im Flachland
Aber nicht nur Schnee sorgt in Kärnten für Sorgenfalten: In niedrigeren Lagen führte der Starkregen zu heftigen Überschwemmungen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Ab Winter mit an Bord
Wird ER Red Bull Salzburgs neuer Super-Youngster?
Fußball International
Rapid-Kapitän im Video
Schwab: „Es wartet eine geile Herausforderung“
Fußball International
Rangers-Coach
Gerrard erwartet „50:50-Match“ gegen Rapid
Fußball International
Maggies Kolumne
Ausgezeichnet
Tierecke
„Ja, hundertprozentig“
Nächste Wien-Wahl: Blümel wird ÖVP-Spitzenkandidat
Österreich
Bayern-Trainer
Kovac tobt: Grätsche von Wöber war grob fahrlässig
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.