Mo, 21. Jänner 2019

Sturm und Käfer

04.09.2017 06:58

Land hilft Waldbauern

Ein Käferjahr und der verheerende und auch todbringende Sturm vom 18. August: Heuer haben Oberösterreichs Waldbauern massive Probleme - es drohen 800.000 Festmeter Schadholz!

Um die Aufarbeitung zu beschleunigen, bewilligt das Land OÖ neben Fördergeldern auch Transporterleichterungen. So wurde das höchstzulässige Gesamtgewicht bei Holztransporten von 44 auf 50 Tonnen erhöht. Dies gilt bis Februar 2018 und es gibt fünf Euro Zuschuss je Festmeter.

Enorme Mengen Käferholz
Da heuer 700.000 Festmeter "Käferholz" erwartet werden - derzeit sind 200.000 Festmeter befallen -, gibt’s nun 80 Prozent Förderung fürs Beseitigen von Restholz und das maschinelle Entrinden. Das Land zahlt zudem 35 Prozent für die Errichtung von Trockenzwischenlagern.

Kastrophenfonds aufgestockt
"Die Waldbauern stehen vor großen Herausforderungen", sagt Agrarlandesrat Max Hiegelsberger, der mit LH Thomas Stelzer den Katastrophenfonds für Sturmholz aufgestockt hat. Beim Beseitigen der Sturmschäden vom 18. August, durch die weitere 100.000 Festmeter Schadholz anfallen dürften, gibt’s jetzt in exponierten Lagen 500 € Landesgeld mehr pro Hektar. Und für die Umstellung von  Fichtenkulturen  auf  widerstandsfähigere gemischte Forste  wird der Fördersatz  erhöht.

Markus Schütz, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Verbot bringt nichts“
Rouhani kritisiert Internetzensur im Iran
Web
Milner überrascht
Ex-Turnlehrer stellt Liverpool-Star vom Platz
Fußball International
Hier gibt‘s alle Infos
Siegreiche ÖSV-Tage: Erfolge & spannende Einblicke
Video Sport
Angenehme Reise
Weg in den Urlaub: Öffis überholen Auto
Reisen & Urlaub
Einstweilige Verfügung
Streit mit Qualcomm: Nächste Schlappe für Apple
Elektronik
„Gesundes Österreich“
„Geistheiler“ darf groß in Zeitung werben
Medien
Streit um Stromzähler
Smart Meter verweigert: Anschluss gekappt
Burgenland
Tunnel unter Badewanne
So entkam Drogenboss „El Chapo“ den Fahndern
Video Viral

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.