Mi, 26. September 2018

14-Jähriger Täter:

11.07.2017 14:43

Ruinen-Einbrecher hortete Waffen und Munition

Neuerlich Jagd auf Kriminelle im Pielachtal: Nachdem, wie berichtet, ein Oberförster in Waasen einen Einbrecher vertrieben hatte, wurde taleinwärts von der Ruine Weissenburg ein neuer Coup gemeldet. Ein erst 14-jähriger Verdächtiger erbeutete dort ein historisches Gewehr und Munition!

Wie vom Waldboden verschluckt ist jener Täter, der vom Förster vertrieben wurde. Seine Spur verlor sich trotz Spürhunde-Einsatzes und Helikoptersuche bei der Festung Waasen. Doch ein anderer Täter, der mehrmals in die von einem bekannten Wiener Architekten zum Wohndomizil restaurierten Ruine Weißenbach bei Frankenfels eingebrochen war, konnte jetzt gefasst werden. Ersten Ermittlungen zufolge hatte der erst 14-jährige Ganove ein historisches, aber noch schießfähiges Gewehr samt Munition gestohlen. Der Bursche schleppte bei seinen fast schon regelmäßigen Coups auch Krummsäbel und Armbrüste samt Bolzen in ein eigens im Wald angelegtes Beutelager. Er war immer über die Küche in das alte Gemäuer eingedrungen.

Montagmorgen dann der nächste Helikoptereinsatz über Waasen. Von der Luft aus wurde ein abgängiger Jugendlicher in einem silberfarbenen Volkswagen gesucht. Auch er wurde in der Nähe der verfallenen Ruine vermutet. Mehrere Suchtrupps waren zu Redaktionsschluss unterwegs.

Lukas Lusetzky und Mark Perry, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.