Mo, 18. Juni 2018

Baustart bei Wildon

05.07.2017 16:18

Weststeirische Pendler bald schneller auf der A9

Sieben Jahre Vorbereitung sind genug: 2010 begannen die Variantenuntersuchungen, jetzt wird endlich die neue Autobahn-Halbanschlussstelle Hengsberg an der A9 gebaut. Die Arbeiten sind bereits angelaufen und sollen innerhalb von vier Monaten abgeschlossen sein.

Der südsteirische SP-Nationalratsabgeordnete Josef Muchitsch kam am Mittwoch aus dem Grinsen nicht heraus: "Das ist ein schöner Tag für alle, die jahrelang an dieses Projekt geglaubt haben." Dazu zählt er auch Wildons Bürgermeister Helmut Walch: "Ich kann mich noch erinnern, als wir 2008 unter dieser Brücke gestanden sind und von einer Anschlussstelle träumten."

Die Brücke ist am Kehlsberg nahe der Gemeindegrenze Wildon-Hengsberg. Oben brausen die Autos auf der Pyhrnautobahn drüber, unten führt die L 601 durch. Hier entsteht jetzt die Auffahrt in Richtung Graz und die Abfahrt von Graz kommend. Die Kosten betragen 4,3 Millionen Euro, die Asfinag zahlt fast alles.

Pendler und Anrainer profitieren
Primär profitieren Pendler aus dem Raum Deutschlandsberg, die bald schneller auf der Autobahn sind, aber auch die Bewohner der Orte Lichendorf, Kainach und Klein-Weitendorf, wo bis zu 5000 Fahrzeuge täglich, die bisher die Anschlussstelle Wildon nutzten, weniger durchfahren sollen.

Vorerst nicht geplant sind eine Auffahrt in Richtung Spielfeld bzw. ein Abfahrt vom Süden kommend. Und für auch für den Ausbau der L 601, die Straße aus dem Westen bis zur neuen Auffahrt, wird die Ampel nicht so bald auf Grün stehen…

Jakob Traby, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.