28.04.2017 11:35 |

Langer Streit

Mönche mit Geduld am Ende Bau von Kloster geplatzt

Endgültig Geschichte ist der geplante Bau des griechisch-orthodoxen Klosters in St. Andrä am Zicksee. Das Oberhaupt der Gläubigen zog nach langen Querelen und einer neu angesetzten Volksabstimmung jetzt die Notbremse. In einem Schreiben an den Ortschef sprach er von "bedauerlichen Feindseligkeiten".

Die Vorgeschichte ist bekannt: 2014 schenkte die Diözese Eisenstadt der griechisch-orthodoxen Kirche ein Grundstück in St. Andrä am Zicksee für den Bau eines Klosters. 2016 beschloss der Gemeinderat nach einer positiven Bürgerbefragung die notwendige Umwidmung.

Doch Gegner sammelten Unterschriften für eine Volksabstimmung über den Bau, die im Juni stattfinden sollte. Angesichts des massiven Widerstandes entschlossen sich die Geistlichen nun dazu, auf den Bau ihres Klosters in Sankt Andrä zu verzichten. "Zum Wohle des Friedens in der Gemeinde, zum Wohle der Mönche und des ökumenischen Stiftungsgedankens", wie Metropolit Arsenios Kardamakis sagt. Bürgermeister Erich Goldenitsch "respektiert" diese Entscheidung, ist zugleich aber betrübt darüber: "Kulturell und touristisch wäre das Gotteshaus eine Riesenchance gewesen."

Kronen Zeitung

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 04. August 2020
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
18° / 22°
bedeckt
18° / 26°
leichter Regen
18° / 21°
leichter Regen
18° / 23°
bedeckt
18° / 23°
bedeckt

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.