Mi, 19. September 2018

Damen-Skispringen

29.01.2017 14:46

Takanashi holt 50. WC-Sieg - Iraschko-Stolz Dritte

Die Japanerin Sara Takanashi hat am Sonntag in Rasnov in Rumänien ihren 50. Weltcupsieg im Damen-Skispringen gefeiert. Die davor bei fünf Konkurrenzen ohne Erfolg gebliebene Asiatin schaffte ihren Jubiläumssieg, indem sie im finalen Durchgang an der norwegischen Vortagessiegerin und Halbzeitführenden Maren Lundby noch klar vorbeizog. Daniela Iraschko-Stolz wurde als beste Österreicherin Dritte.

Die Steirerin hielt mit Sprüngen auf 93 und 94 Meter mit Lundby (95,5/93) einigermaßen mit, der Rückstand auf die Skandinavierin betrug 6,5 Punkte. Takanashi war nach Versuchen auf 96 und 97,5 Meter noch 5,4 Zähler weiter vorne. Die 20-Jährige hat mehr als die Hälfte der Springen in der Damen-Weltcup-Geschichte gewonnen, baute ihren Vorsprung im Weltcup auf ihre diesmal viertplatzierte Landsfrau Yuki Ito auf 153 Zähler aus. Mit Jacqueline Seifriedsberger und Chiara Hölzl kamen die weiteren Österreicherinnen auf die Plätze elf und zwölf. Die nächsten Bewerbe finden kommendes Wochenende in Hinzenbach statt.

Iraschko-Stolz: "Habe eine Riesenfreude"
"Es war voll sensationell, ich habe eine Riesenfreude mit den Sprüngen", sagte Iraschko-Stolz über Rang drei. "Es gibt hoffentlich auch dem ganzen Team Auftrieb. Es war nicht nur ein dritter Platz, es war auch vom Rückstand her nicht so eine krasse Watschen wie bei den letzten Springen." ÖSV-Chefcoach Andreas Felder: "Wir haben viel analysiert und versucht, uns unserer Stärke zu besinnen."

Das Ergebnis:
1. Sara Takanashi (JPN)                 247,3 Punkte (96,0 m/97,5 m)
2. Maren Lundby (NOR)                  241,9 (95,5/93,0)
3. Daniela Iraschko-Stolz (AUT)    235,4 (93,0/94,0)
4. Yuki Ito (JPN)                           224,1 (90,0/90,5)
5. Katharina Althaus (GER)              223,1 (91,0/91,5)
6. Carina Vogt (GER)                      218,4 (91,5/90,5)
Weiters:
11. Jacqueline Seifriedsberger (AUT) 207,1 (86,5/91,0)
12. Chiara Hölzl (AUT)                           206,0 (85,0/88,0)

Der Stand im Gesamtweltcup:
1. Sara Takanashi (JPN)                      995 Punkte
2. Yuki Ito (JPN)                                842
3. Maren Lundby (NOR)                       697
4. Daniela Iraschko-Stolz (AUT)          510
Weiters:
9. Jacqueline Seifriedsberger (AUT)    353
15. Chiara Hölzl (AUT)                            217
47. Eva Pinkelnig (AUT)                               1

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Champions League live
ManCity wacht auf! Wird Fehlstart noch verhindert?
Fußball International
Tränen bei CR7
Rot! Ronaldos Juve-CL-Debüt endet nach 30 Minuten
Fußball International
Dosen-Duell
Leipzig gegen Salzburg ohne Star-Stürmer Werner
Fußball International
2:2 gegen Donezk
Tor bei CL-Debüt! Grillitsch trifft für Hoffenheim
Fußball International
Vertrag bis Saisonende
Ex-Rapidler Prosenik stürmt jetzt für Mattersburg
Fußball International
England unter Schock
Karriere-Aus mit 29! Ex-Liverpool-Star nervenkrank
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.