Fr, 16. November 2018

Anschläge geplant

25.01.2017 15:41

Razzien gegen die rechte Szene in Deutschland

Schlag gegen die rechte Szene in Deutschland: Bei bundesweiten Razzien haben Polizeikräfte am Mittwoch eine Gruppe von Rechtsextremisten festgenommen. Die sieben Männer stehen im Verdacht, mehrere Attentate geplant zu haben - darunter auf Juden, Asylwerber und Polizisten. In Köln werden indes Vorkehrungen gegen Terroranschläge auf dem Karneval getroffen.

Wie aus Sicherheitskreisen zu erfahren war, liefen die Durchsuchungen in mehreren deutschen Bundesländern, unter anderem in Niedersachsen, Berlin, Brandenburg, Rheinland-Pfalz, Berlin und Baden-Württemberg. In Berlin durchsuchten Polizisten am Morgen ein Haus im Stadtteil Moabit.

Die Bundesanwaltschaft ermittelt gegen insgesamt sieben Beschuldigte im Alter zwischen 35 und 66 Jahren. Gegen sechs besteht der Verdacht, sich zu einer rechten Terrorvereinigung zusammengeschlossen zu haben. Kopf der Gruppe soll ein 62-jähriger Mann aus Schwetzingen sein, der unter anderem der rechtsextremen Gruppe der "Reichsbürger" nahesteht.

Verdächtige kommunizierten über soziale Medien
Die Verdächtigen sollen vorwiegend über soziale Medien kommuniziert und die Angriffe seit dem Frühjahr 2016 geplant haben. Bei der Razzia in insgesamt zwölf Wohnungen suchten Ermittler nach Hinweisen. Konkrete Auskünfte wollte die Bundesanwaltschaft nicht geben: "Die Durchsuchungsmaßnahmen sind noch im Gange."

Währenddessen laufen die Vorbereitungen für den Kölner Karneval auf Hochtouren. Nach dem Terroranschlag auf einen Berliner Weihnachtsmarkt plant die Polizei Sicherheitssperren aus Beton und Fahrzeugen.

Kronen Zeitung, krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Gruppensieg möglich
Siegestor in Minute 93! Kroatien schlägt Spanien
Fußball International
3:0-Testspielsieg
Starke Deutsche lassen Russland keine Chance
Fußball International
Test in Dublin
Österreich-Gegner Nordirland holt 0:0 gegen Irland
Fußball International
0:0 gegen Bosnien
Ausgeträumt! Österreich für Gruppensieg zu harmlos
Fußball International
Guatemala chancenlos
Dabbur-Doppelpack bei 7:0-Sieg von Herzogs Israel
Fußball International
„Irgendwas verdeckt“
Untreue! Ex-Landesvize Pfeifenberger verurteilt
Österreich
Verfahren eingestellt
Keine Anklage gegen ORF-Moderator Roman Rafreider
Österreich
krone.at-Interview
Katzian: „Freiwilligkeit ist immer nur ein Fake“
Video Show Krone-Talk
Vor Ländermatch
Pyro-Marsch! Bosnien-Fans zündeln in Wiener City
Fußball International
„Nicht zu akzeptieren“
Ohrfeige kostet Ribery und Robben Sport-Bambi
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.