Di, 11. Dezember 2018

Stirbt der Killer?

07.01.2017 13:24

Charles Manson zu schwach für Operation

Der Zustand von Serienkiller Charles Manson ist offenbar ernster als gedacht. Der wegen Massenmordes inhaftierte US-Sektenführer befindet sich seit Mittwoch in einer Klinik und ist zu schwach für eine Operation. Eine bei Manson festgestellte innere Blutung könne vorerst nicht operiert werden, berichtete das Promi-Portal "TMZ" am Freitag (Ortszeit).

Der 82-Jährige war am Dienstag aus dem kalifornischen Gefängnis Corcoran in ein Krankenhaus in Bakersfield eingeliefert worden. Grund seien Verletzungen im Darm gewesen, die starke Blutungen verursacht hätten, berichtete "TMZ". Manson habe sich zunächst geweigert, sich operieren zu lassen. Am Donnerstag habe er schließlich zugestimmt. Die Ärzte hätten dann aber festgestellt, dass er zu geschwächt für den Eingriff sei.

Mason verbüßt seit mehr als 40 Jahren eine lebenslange Haftstrafe wegen einer Reihe von Morden, darunter jener an der Schauspielerin Sharon Tate, der damals hochschwangeren Ehefrau von Filmregisseur Roman Polanski.

"Manson Family" mordete in Los Angeles
Manson hielt sich für die Wiedergeburt Christi und gründete in den 60er-Jahren in der kalifornischen Wüste die "Manson Family", eine sektenähnliche Kommune. Er brachte seine Anhänger dazu, mehrere Morde in Los Angeles zu begehen. Der Verdacht sollte auf Afroamerikaner gelenkt werden, um den Rassenkonflikt anzuheizen.

Manson, der sich ein Hakenkreuz auf die Stirn tätowierte, und vier seiner Anhänger wurden wegen der Ermordung von sieben Menschen zum Tode verurteilt. Wegen der vorübergehenden Abschaffung der Todesstrafe in Kalifornien 1972 wurden die Strafen in lebenslange Haft umgewandelt. 2012 stellte Manson zum zwölften Mal vergeblich einen Antrag auf vorzeitige Haftentlassung. Erst im Jahr 2027 darf er einen neuen Antrag stellen. 2014 beantragte Manson vergeblich die Genehmigung, eine 26-Jährige heiraten zu dürfen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Champions League
Schöpf schießt Schalke gegen Lok Moskau zum Sieg!
Fußball International
Bis auf Weiteres
Liga-Partie des FC Barcelona in Miami abgesagt
Fußball International
Hier im CL-TICKER
LIVE: Liverpool kämpft gegen Napoli ums Überleben
Fußball International
Bitteres Ende
Aus für Yaya Toure bei Olympiakos nach 3 Monaten!
Fußball International
Mädchenmord in Steyr
Saber A. soll schon in Afghanistan getötet haben
Oberösterreich
Mit Polizei gedroht
Ausweisfälscher zwang Saber A. zur Aufgabe
Oberösterreich
Juve ist (noch) besser
Red Bull Salzburg greift noch nach Europas Thron!
Fußball International
Bis Sommer 2021
Rapid: Sportchef Bickel vor Vertragsverlängerung
Fußball National
Auch Polizei besorgt
Stelzer: „Haben ein Problem mit jungen Afghanen“
Oberösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.