Do, 16. August 2018

Tracer liebt Frauen

23.12.2016 10:59

Zu lesbisch: Russland blockiert "Overwatch"-Comic

Spielern, die Blizzards bunten Multiplayer-Shooter "Overwatch" kennen, ist die Figur Tracer vor allem als wieselflinke britische Kampfpilotin bekannt. In einem "Overwatch"-Weihnachtscomic gewährt Blizzard den Spielern nun auch einen Einblick in ihr Privatleben - und outet sie als Frau, die Frauen liebt. Im Jahr 2016 prinzipiell auch in Videospielen nichts Besonderes mehr. Außer in Russland: Dort wird der Comic aufgrund geltender Gesetze blockiert.

Das berichtet die britische TV-Anstalt BBC unter Berufung auf die russische Website zum Spiel. Dort erklärt Blizzard: "Aufgrund der russischen Gesetzgebung können wir diesen Comic nicht mit Spielern in Russland teilen." Hierzulande ist der Weihnachts-Comic mit dem Titel "Reflections" dagegen problemlos aufrufbar.

Grund für die Sperre des Comics in Russland ist ein 2013 erlassenes Gesetz, das verhindern soll, dass "homosexuelle Propaganda" Minderjährigen zugänglich gemacht wird. Das Gesetz hat in der IT-Welt bereits mehrmals Wellen geschlagen - etwa 2015, als Russland sich gegen die Einführung homosexueller Emojis in sozialen Netzwerken und Messenger-Diensten ausgesprochen hat.

Comic thematisiert Tracers Last-Minute-Geschenkekauf
Der in Russland gesperrte "Overwatch"-Comic erzählt eine ziemlich gewöhnliche Weihnachtsgeschichte: Tracer ist spät dran mit dem Geschenkekauf, hetzt auf den letzten Drücker durch London - und schafft es in letzter Minute, noch ein Geschenk für ihre Mitbewohnerin zu ergattern. Dann wird aufgelöst: Die Mitbewohnerin ist gleichzeitig die lesbische Liebschaft der Heldin. Die Frauen küssen sich, als Tracer das Geschenk übergibt.

Blizzard erklärt: "Wie im echten Leben hilft Abwechslung bei unseren Charakteren und ihren Identitäten und Hintergründen, ein reicheres und tieferes fiktionales Universum zu erschaffen." Man habe von Anfang an geplant, mit den über 20 spielbaren Helden auch die Unterschiedlichkeit der Spieler auf der ganzen Welt zu reflektieren. Und die Sexualität sei eine der Eigenschaften, die einen Charakter zu dem machen, was er sei, heißt es bei Blizzard.

Dominik Erlinger
Dominik Erlinger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.