Sa, 15. Dezember 2018

Nun bei Red Wings

11.10.2016 08:31

NHL-Ass Vanek in Detroit zurück zu alter Stärke?

In neuer Umgebung will Österreichs Eishockey-Star Thomas Vanek neu durchstarten. Nach seiner an Toren gemessen bisher schlechtesten Saison in der National Hockey League (NHL) musste der 32-Jährige Minnesota Wild verlassen und hat im Juli in Detroit angeheuert. Bei den Red Wings hofft er, seine Torjägerqualitäten wieder vermehrt zeigen zu können.

Vanek war in der vergangenen Saison mit 18 Treffern erstmals unter 20 Saisontoren geblieben und wurde von den Wild, dem Klub aus seiner zweiten Heimat Minnesota, aus dem Vertrag gekauft. Der "buyout" kam für ihn "nicht überraschend, wenn man sieht, dass das jedes Jahr bei anderen Spielern passiert. Aber ich war sehr gerne bei Minnesota Wild".

Er fehlte im Finish wegen einer gebrochenen Rippe und hatte in Minnesota eine etwas andere Rolle als bei früheren Klubs. Vanek kam meist nur in der dritten Sturmreihe zum Einsatz, in Detroit erhofft er Aufgaben, die seine Stärken mehr forcieren.

Entscheidung für Detroit
"Detroit hat viele europäische Spieler, der Stil liegt mir - Puck halten, passen, mehr Spielzüge. Sie haben eine gute Mannschaft und ich freue mich schon sehr, wieder das Eishockey zu spielen, das ich gerne spiele. Die Rolle, die ich spielen soll, ist im Powerplay, vor dem Tor. Das war bei Wild nicht so, da war ich weniger vor dem Tor", erklärte der linke Flügelstürmer.

Die Entscheidung für Detroit ist ihm daher leicht gefallen. Vanek unterschrieb gleich am ersten Tag der Transferperiode am 1. Juli einen Einjahresvertrag für 2,6 Mio. Dollar Jahresgehalt. "Ich habe mit drei, vier Mannschaften seriös geredet. Ich bin in der glücklichen Lage, dass ich bisher gut verdient habe und jetzt nur schauen kann, welche Organisation die richtige für mich ist", begründete er seine Wahl.

Er ist sich aber bewusst, dass er beim neuen Klub keinen Bonus hat. "Ich hoffe, dass ich wieder den Rhythmus finde. Ich will mir meine Eiszeit, meine Powerplay-Einsätze, selbst verdienen. Ich freue mich auf die neue Herausforderung", betonte Vanek. Er kann mit einigem Selbstvertrauen in die Saison gehen, die für seine neue Mannschaft am Donnerstag mit dem Auswärtsspiel bei Tampa Bay Lightning beginnt.

Dickes Lob vom Coach
Beim World Cup blieb der Steirer zwar torlos, war aber Teil der europäischen Sensationsmannschaft, die ins Finale kam. Die Vorbereitung bei den Red Wings war dadurch minimal, erst im letzten Testspiel kam Vanek erstmals zum Einsatz und konnte mit zwei schönen Assists aufzeigen. "Er hat die Dinge gemacht, die notwendig sind, um wirklich erfolgreich zu sein. Er hat offensiv einige wirklich gute Spielzüge gemacht und meist auch defensiv die Sachen umgesetzt, die er machen muss", freute sich Trainer Jeff Blashill.

Play-off-Einzug als Ziel
Detroit, mit elf Stanley-Cup-Triumphen die Nummer drei hinter den Montreal Canadiens (24) und den Toronto Maple Leafs (14), will jedenfalls eine lange Erfolgsserie fortsetzen. Die Red Wings haben 25 Saisonen ununterbrochen das Play-off erreicht. Das ist auch heuer das erste Ziel. "Heutzutage ist die Liga sehr eng, daher sage ich immer: Ziel muss sein, ins Play-off zu kommen, dann hat jeder die Chance. Play-off und dann hoffen, dass man gesund bleibt", sagte Vanek.

Allerdings müssen die Red Wings den Abgang des 38-jährigen Star-Centers Pawel Dazjuk verkraften, der nach 14 Saisonen in Detroit zurück in seine Heimat Russland ging. Geholt wurde für die Center-Position Frans Nielsen, mit dem Vanek schon bei den New York Islanders zusammen gespielt hat.

Noch lange nicht Schluss
Vanek hat in Detroit nur einen Einjahresvertrag unterschrieben, Schluss soll aber auch nach seiner zwölften NHL-Saison nicht sein. "Ich habe noch mehr in mir. Ich habe immer gesagt, solange ich 20+ Tore schießen kann, solange werde ich spielen. Ich fühle mich gesund und stark", sagte der Routinier mit 880 NHL-Spielen.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
13.12.
14.12.
15.12.
16.12.
17.12.
18.12.
19.12.
21.12.
Deutschland - Bundesliga
1. FC Nürnberg
0:2
VfL Wolfsburg
Spanien - LaLiga
Celta de Vigo
0:0
CD Leganes
Türkei - Süper Lig
Goztepe
0:0
Bursaspor
Portugal - Primeira Liga
Portimonense SC
3:1
Vitoria Setubal
Sporting Braga
4:0
CD Feirense
Niederlande - Eredivisie
Willem II Tilburg
0:3
ADO Den Haag
Belgien - First Division A
Royal Charleroi SC
2:0
KAA Gent
Österreich - Bundesliga
SK Sturm Graz
17.00
Admira Wacker
LASK Linz
17.00
SV Mattersburg
Wacker Innsbruck
17.00
RZ Pellets WAC
Deutschland - Bundesliga
1899 Hoffenheim
15.30
Borussia M'gladbach
VfB Stuttgart
15.30
Hertha BSC
FC Augsburg
15.30
FC Schalke 04
Hannover 96
15.30
Bayern München
Fortuna Düsseldorf
15.30
SC Freiburg
Borussia Dortmund
18.30
Werder Bremen
England - Premier League
Manchester City
13.30
FC Everton
Crystal Palace
16.00
Leicester City
Huddersfield Town
16.00
Newcastle United
Tottenham Hotspur
16.00
FC Burnley
FC Watford
16.00
Cardiff City
Wolverhampton Wanderers
16.00
AFC Bournemouth
FC Fulham
18.30
West Ham United
Spanien - LaLiga
FC Getafe
13.00
Real Sociedad
Real Valladolid
16.15
Atletico Madrid
Real Madrid
18.30
Rayo Vallecano
SD Eibar
20.45
FC Valencia
Italien - Serie A
Inter Mailand
18.00
Udinese Calcio
FC Turin
20.30
Juventus Turin
Frankreich - Ligue 1
Dijon FCO
17.00
Paris Saint-Germain
SC Amiens
20.00
SCO Angers
SM Caen
20.00
FC Toulouse
FC Nantes
20.00
HSC Montpellier
Stade de Reims
20.00
Racing Straßburg
Türkei - Süper Lig
Caykur Rizespor
11.30
Alanyaspor
Sivasspor
11.30
Ankaragucu
Atiker Konyaspor 1922
14.00
Kasimpasa
Basaksehir FK
17.00
Galatasaray
Portugal - Primeira Liga
GD Chaves
16.30
FC Moreirense
Boavista FC
16.30
CD Tondela
CD das Aves
19.00
Vitoria Guimaraes
CD Santa Clara
21.30
FC Porto
Niederlande - Eredivisie
PEC Zwolle
18.30
NAC Breda
AZ Alkmar
19.45
SBV Excelsior
Heracles Almelo
19.45
PSV Eindhoven
Vitesse Arnhem
20.45
VVV Venlo
Belgien - First Division A
KV Kortrijk
18.00
FC Brügge
AS Eupen
20.00
Royal Mouscron
Sporting Lokeren
20.00
St. Truidense VV
Royal Antwerpen FC
20.30
Waasland-Beveren
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
16.15
Panionios Athen
Aris Thessaloniki FC
18.00
Panaitolikos
Asteras Tripolis
18.30
OFI Kreta FC
Österreich - Bundesliga
FC Salzburg
14.30
SKN St. Pölten
SCR Altach
14.30
TSV Hartberg
FK Austria Wien
17.00
SK Rapid Wien
Deutschland - Bundesliga
RB Leipzig
15.30
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
18.00
Bayer Leverkusen
England - Premier League
FC Brighton & Hove Albion
14.30
FC Chelsea
Southampton FC
14.30
Arsenal FC
FC Liverpool
17.00
Manchester United
Spanien - LaLiga
FC Sevilla
12.00
FC Girona
Espanyol Barcelona
16.15
Real Betis Balompie
SD Huesca
18.30
FC Villarreal
UD Levante
20.45
FC Barcelona
Italien - Serie A
Spal 2013
12.30
AC Chievo Verona
ACF Fiorentina
15.00
FC Empoli
Frosinone Calcio
15.00
US Sassuolo
Sampdoria Genua
15.00
Parma Calcio 1913 S.r.l.
Cagliari Calcio
18.00
SSC Neapel
AS Rom
20.30
FC Genua
Frankreich - Ligue 1
Olympique Nimes
15.00
OSC Lille
EA Guingamp
17.00
Stade Rennes
OGC Nice
-:-
AS Saint Etienne
Olympique Lyon
21.00
AS Monaco
Olympique Marseille
21.00
FC Girondins Bordeaux
Türkei - Süper Lig
Malatya Bld Spor
11.30
Antalyaspor
Kayserispor
14.00
Akhisar Bld Spor
Besiktas JK
17.00
Trabzonspor
Portugal - Primeira Liga
Rio Ave FC
16.00
CF Belenenses Lisbon
CS Maritimo Madeira
18.30
Benfica Lissabon
Sporting CP
21.00
CD Nacional
Niederlande - Eredivisie
SC Heerenveen
12.15
FC Utrecht
Ajax Amsterdam
14.30
De Graafschap
FC Groningen
14.30
FC Emmen
Feyenoord Rotterdam
16.45
Fortuna Sittard
Belgien - First Division A
Cercle Brügge
14.30
RSC Anderlecht
KRC Genk
18.00
KV Oostende
Standard Lüttich
20.00
SV Zulte Waregem
Griechenland - Super League
GS Apollon Smyrnis
15.00
AO Xanthi FC
AE Larissa FC
16.15
AEK Athen FC
Panathinaikos Athen
18.00
Atromitos Athens
Olympiakos Piräus
18.30
Lamia
Spanien - LaLiga
Deportivo Alaves Sad
21.00
Athletic Bilbao
Italien - Serie A
Atalanta Bergamo
20.30
Lazio Rom
Türkei - Süper Lig
Fenerbahce
18.00
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
Griechenland - Super League
Apo Levadeiakos FC
18.30
FC PAOK Thessaloniki
Deutschland - Bundesliga
Borussia Dortmund
20.30
Borussia M'gladbach
England - Premier League
Wolverhampton Wanderers
21.00
FC Liverpool
Spanien - LaLiga
FC Girona
19.30
FC Getafe
Real Sociedad
21.00
Deportivo Alaves Sad
Niederlande - Eredivisie
VVV Venlo
20.00
PEC Zwolle
Belgien - First Division A
KAA Gent
20.30
Cercle Brügge

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.