Do, 19. Juli 2018

Lob des "Guardian"

05.10.2016 19:02

Graz ist "Wiens coolere kleine Schwester"

Die britische Tageszeitung "The Guardian" hat Graz einen sehr schmeichelhaften Artikel gewidmet. Die Murmetropole sei "Wiens coolere kleine Schwester", heißt es darin. Für die Stadt ist das eine unbezahlbare Werbung. Dementsprechend erfreut ist der Chef von Graz Tourismus Dieter Hardt-Stremayr.

Graz sei wie Wien "ohne Wichtigtuerei", urteilt der "Guardian", die Stimmung in der Stadt sei entspannter und begründet das damit, dass fast jeder fünfte Grazer ein Student ist. Und auch der Steirische Herbst - das Avantgarde-Festival war der Anlass für den Artikel - trage das Seine dazu bei.

Das rechte Murufer hat es der Autorin besonders angetan: "Früher Rotlichtviertel, heute ein pulsierendes Viertel mit bosnischen, serbischen, slowenischen, türkischen und albanischen Communities", schreibt sie. Der Griesplatz und der Lendplatz würden als "das neue Neukölln" gehypt - nach dem hippen Bezirk in Berlin.

Grazern ist der Coolness-Faktor oft nicht bewusst
Was Hardt-Stremayr zu der Geschichte sagt? "Gefällt mir!" Dank der sozialen Medien wissen jetzt nicht "nur" die Leser des "Guardian", dass Graz eine Reise wert ist. "Die Story ist bis gestern Nachmittag auf Facebook 2900 Mal geteilt worden", frohlockt der Chef von Graz Tourismus.

Vielen Menschen, die in der Stadt leben, sei gar nicht bewusst, wie "cool" Graz eigentlich ist, meint Hardt-Stremayr: "Nehmen wir das Foto von der Bahnhofshalle, das der ,Guardian’ verwendet hat. Wenn man da jeden Tag durchgeht, fällt einem das irgendwann gar nicht mehr auf…"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.