Mo, 16. Juli 2018

Tier gerettet

20.06.2016 09:14

Hund in Tirol fraß Köder mit gefährlichem Gift

Eine bisher unbekannte Täterschaft vergiftete vor rund zehn Tagen in Nassereith einen Hund - und zwar vermutlich mit einem präparierten Köder.

Die Besitzerin bemerkte bei ihrem Haustier starke Vergiftungserscheinungen und brachte daraufhin den Hund auf der Stelle in die Tierklinik - zum Glück noch rechtzeitig. Die zuständigen Ärzte konnten den Hund gerade noch retten.

Mittlerweile kamen erste Erkenntnisse ans Licht: Laut Informationen der Polizei dürfte es sich beim Köder um ein aggressives Nervengift handeln.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).