Mi, 22. August 2018

French Open

02.06.2016 19:14

Serena Williams müht sich in Paris-Halbfinale

Während Novak Djokovic bei den Herren in sein 30. Major-Semifinale spazierte, musste Serena Williams am Donnerstag hart kämpfen, ehe sie ihren Traum vom 22. Grand-Slam-Titel weiterträumen durfte. Die 34-jährige US-Amerikanerin, die die Bestmarke von Steffi Graf in der "open era" egalisieren möchte, rang die Kasachin Julia Putinzewa mit 5:7, 6:4, 6:1 nach 2:09 Stunden nieder. Im Halbfinale bekommt es Williams nun mit einer der Überraschungen im Damen-Turnier zu tun.

Denn die Niederländerin Kiki Bertens setzte mit einem 7:5,6:2 über die als Nummer acht gesetzte Schweizerin Timea Bacsinszky ihren aktuellen Siegeszug fort. Bertens ist die erste Grand-Slam-Halbfinalistin aus den Niederlanden seit Betty Stove 1977 bei den US Open, in Paris war das zuletzt Marijke Schaar (1971) gelungen.

Bereits zwölf Siege für Bertens
Bertens hat nach dem WTA-Titel in Nürnberg, überstandener Qualifikation und dem Sieg am Donnerstag nun schon eine stolze Serie von zwölf Siegen aufzuweisen. Die Weltranglisten-58. wird mit dem Erreichen des Halbfinales in die Top 30 einziehen. Das zweite Semifinale bestreiten die spanische Weltranglisten-Vierte Garbine Muguruza und Ex-Finalistin Samantha Stosur aus Australien.

Williams: "Irgendwie habe ich es geschafft"
Serena Williams hatte bei neuerlich viel zu kühlen, regnerischen Bedingungen einmal mehr viel Mühe in Paris. Insgesamt 43 Eigenfehler unterliefen der Weltranglisten-Ersten gegen Putinzewa, die als Nummer 60 der Welt aus der gleichen Ranking-Region wie Bertens kommt. "Ehrlich gesagt habe ich im zweiten Satz nicht daran geglaubt, dass ich es gewinne", räumte die 34-Jährige ein, "aber irgendwie habe ich es geschafft."

Auch gegen Bertens wird von Williams wieder der Sieg erwartet. Sie gewann das bisher einzige Duell gegen die Niederländerin 2015 bei den US Open, doch es war ein Zittersieg auf dem Centre Court.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Storykommentare wurden deaktiviert.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Präsident trat zurück
Chaos in Uruguay! FIFA kontrolliert jetzt Verband
Fußball International
Warum er weg wollte
Lewandowski empfand „keinen Schutz bei Bayern“
Fußball International
CL-Play-off
„In Salzburg werden wir anders auftreten!“
Fußball International
Finanzspritze winkt
Gruppenphase soll Rapid acht Millionen € bescheren
Fußball International
Mario Sonnleitner
Rapids Mister EL: „Die Qualität spricht für uns!“
Fußball International
Die „Krone“ vor Ort
Gruselig! Nur Polizei bei Salzburgs Geister-Hit
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.