08.05.2016 14:09 |

Eishockey-WM

Gastgeber Russland müht sich zum ersten Sieg

Rekordchampion Russland hat einen mühevollen Start in die Eishockey-Weltmeisterschaft im eigenen Land erwischt und die zweite Niederlage im zweiten Spiel nur knapp vermieden. Nach dem 0:3 gegen Tschechien zum Auftakt zitterte sich der Turnier-Mitfavorit zu einem 6:4 (3:3, 1:0, 2:1) gegen Aufsteiger Kasachstan.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Beim 1:2 lag die Sbornaja am Sonntag in Moskau im ersten Drittel sogar hinten. Titelverteidiger Kanada dagegen demütigte beim 7:1 (2:1, 4:0, 1:0)-Erfolg den zweiten Aufsteiger Ungarn. Nach zwei Partien in der Gruppe B in St. Petersburg hat der Mitfavorit damit bereits 12 Tore geschossen. Im ersten Auftritt hatten die Kanadier ein 5:1 im Prestigeduell mit den USA gefeiert.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 02. Juli 2022
Wetter Symbol