Do, 17. Jänner 2019

Staffel in Oslo

12.03.2016 16:51

Biathlon-Herren WM-Vierte, Gold geht an Norwegen

Die österreichische Biathlon-Staffel mit Sven Grossegger, Simon Eder, Julian Eberhard und Dominik Landertinger hat bei den Weltmeisterschaften in Oslo die Medaillenränge aufgrund zu schwacher Schießleistungen als Vierter recht deutlich verpasst. Gold ging wie schon bei den Damen an die Gastgeber aus Norwegen, die vor Deutschland und dem Sensationsteam aus Kanada triumphierten.

Im Gegensatz zu den Österreichern vermieden die besten drei eine Strafrunde. Für Rot-weiß-rot musste wie schon so häufig Eberhard einmal in die Zusatzschleife. Deshalb gerieten die Medaillen nach dem dritten Staffelpart außer Reichweite. Schlussläufer Landertinger gewann immerhin noch das Duell um "Blech" gegen den tschechischen Schlussmann Michal Slesingr.

"Die anderen waren einfach besser"
"Der vierte Platz ist zwar eine gute Leistung, bei einer WM will man aber natürlich eine Medaille. Die anderen waren einfach besser, das muss man so sagen", meinte Landertinger. Auf Platz drei fehlte dem Olympia-Dritten Österreich nach insgesamt zehn Nachladern - die ersten drei verzeichneten nur fünf bis sechs - rund eine halbe Minute. Am Sonntag haben die Einzelmedaillengewinner Landertinger und Eder im Massenstart aber noch eine weitere Chance.

Im Teambewerb blieb Startläufer Grossegger im Stehendschießen nach drei Nachladern gerade noch eine Strafrunde erspart. Er verlor aber eine halbe Minute auf die Spitze und übergab als lediglich 15. an Eder. Österreichs einziger Saisonsieger verfehlte nur im Liegendanschlag eine Scheibe und schob sich so wieder in die Nähe der Medaillenränge, auf die die Mitfavoriten Russland und Frankreich schon frühzeitig zu viel Zeit eingebüßt hatten.

Auf seiner Schlussrunde wurde Eder aber von einer gebrochenen Skispitze behindert. "Ich bin in der Rennhektik irgendwo dagegen gefahren, dabei ist mir die Skispitze gebrochen. Bei den Abfahrten habe ich dadurch zwar etwas verloren, aber ein Skiwechsel hätte noch mehr Zeit gekostet", so Eder. Dennoch schickte er Eberhard nur mit sieben Sekunden Rückstand an vierter Stelle ins Rennen.

Eberhard muss in die Strafrunde
Eberhard wurde dann aber leider seinem Ruf als fehlerhafter Schütze gerecht. Nach zwei Liegend-Nachladern reichten ihm im Stehend-Anschlag auch die drei Reservepatronen nicht. "Stehend habe ich keinen Rhythmus gefunden und ich musste mir Schuss für Schuss hart erkämpfen", bedauerte der Salzburger. Durch seine Strafrunde wuchs der Rückstand auf die Top 3 deutlich an.

Landertinger startete mit etwa 30 Sekunden Rückstand auf Rang drei in seinen 7,5-km-Abschnitt. Das vermochte der Einzel-Vizeweltmeister auch mit nur einem Nachlader nicht mehr aufzuholen, weil sich auch die Voranliegenden keine Blöße gaben.

Norwegens Schlussmann Emil Hegle Svendsen kam unter großem Jubel der tausenden Fans am Holmenkollen ungefährdet 11,5 Sekunden vor dem Deutschen Simon Schempp ins Ziel. Dadurch durfte Norwegens Startläufer Ole Einar Björndalen über seinen bereits 20. WM-Titel jubeln. Die Kanadier um Brendan Green hatten 23,4 Sekunden Rückstand auf die Sieger, Österreich 53,5. Die Franzosen mit dem in Oslo bereits viermal vergoldeten Martin Fourcade kamen nicht über Rang neun hinaus.

Endstand:
1. Norwegen (Ole Einar Björndalen, Tarjei Bö, Johannes Thingnes Bö, Emil Hegle Svendsen) 1:13:16,8 Std (0 Strafrunden + 6 Nachlader)
2. Deutschland (Erik Lesser, Benedikt Doll, Arnd Peiffer, Simon Schempp) + 11,5 Sek. (0+5)
3. Kanada (Christian Gow, Nathan Smith, Scott Gow, Brendan Green) 23,4 (0+5)
4. Österreich (Sven Grossegger, Simon Eder, Julian Eberhard, Dominik Landertinger) 53,5 (1+10)
5. Tschechien 54,4 (0+7)
6. Russland 1:06,4 Min. (1+7)
7. Schweden 1:06,6 (0+10)
8. USA 1:27,3 (0+5)
9. Frankreich 1:57,7 (0+10)
10. Schweiz + 2:05,8 (0+7)

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
15.01.
16.01.
18.01.
19.01.
20.01.
21.01.
23.01.
Frankreich - Ligue 1
Paris Saint-Germain
-:-
HSC Montpellier
Deutschland - Bundesliga
1899 Hoffenheim
20.30
Bayern München
Spanien - LaLiga
FC Getafe
21.00
Deportivo Alaves Sad
Frankreich - Ligue 1
OSC Lille
20.45
SC Amiens
Türkei - Süper Lig
Akhisar Bld Spor
18.30
Besiktas JK
Portugal - Primeira Liga
CD Nacional
19.45
Sporting Braga
GD Chaves
20.00
FC Porto
Vitoria Guimaraes
22.15
Benfica Lissabon
Niederlande - Eredivisie
Vitesse Arnhem
20.00
SBV Excelsior
Belgien - First Division A
St. Truidense VV
20.30
KRC Genk
Deutschland - Bundesliga
Bayer Leverkusen
15.30
Borussia M'gladbach
VfB Stuttgart
15.30
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
15.30
SC Freiburg
FC Augsburg
15.30
Fortuna Düsseldorf
Hannover 96
15.30
Werder Bremen
RB Leipzig
18.30
Borussia Dortmund
England - Premier League
Wolverhampton Wanderers
13.30
Leicester City
AFC Bournemouth
16.00
West Ham United
FC Liverpool
16.00
Crystal Palace
Manchester United
16.00
FC Brighton & Hove Albion
Newcastle United
16.00
Cardiff City
Southampton FC
16.00
FC Everton
FC Watford
16.00
FC Burnley
Arsenal FC
18.30
FC Chelsea
Spanien - LaLiga
Real Madrid
16.15
FC Sevilla
SD Huesca
18.30
Atletico Madrid
Celta de Vigo
20.45
FC Valencia
Italien - Serie A
AS Rom
15.00
FC Turin
Udinese Calcio
18.00
Parma Calcio 1913 S.r.l.
Inter Mailand
20.30
US Sassuolo
Frankreich - Ligue 1
Paris Saint-Germain
17.00
EA Guingamp
AS Monaco
20.00
Racing Straßburg
Olympique Nimes
20.00
FC Toulouse
Stade de Reims
20.00
OGC Nice
Türkei - Süper Lig
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
11.30
Atiker Konyaspor 1922
Malatya Bld Spor
11.30
Goztepe
Antalyaspor
14.00
Kayserispor
Galatasaray
17.00
Ankaragucu
Portugal - Primeira Liga
CF Belenenses Lisbon
16.30
CD Tondela
Sporting CP
19.00
FC Moreirense
CD Santa Clara
21.30
CS Maritimo Madeira
Niederlande - Eredivisie
AZ Alkmar
18.30
FC Utrecht
PEC Zwolle
19.45
Feyenoord Rotterdam
ADO Den Haag
19.45
VVV Venlo
FC Groningen
20.45
Heracles Almelo
Belgien - First Division A
Standard Lüttich
18.00
KV Kortrijk
AS Eupen
20.00
Sporting Lokeren
Waasland-Beveren
20.00
Cercle Brügge
SV Zulte Waregem
20.30
Royal Antwerpen FC
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
16.15
Olympiakos Piräus
GS Apollon Smyrnis
18.00
Apo Levadeiakos FC
FC PAOK Thessaloniki
18.30
Panionios Athen
Spanien - LaLiga
SD Eibar
21.00
Espanyol Barcelona
Italien - Serie A
FC Genua
15.00
AC Mailand
Juventus Turin
20.30
AC Chievo Verona
Türkei - Süper Lig
Kasimpasa
18.00
Caykur Rizespor
Bursaspor
18.00
Fenerbahce
Griechenland - Super League
Lamia
18.00
Panathinaikos Athen
Frankreich - Ligue 1
Olympique Nimes
19.00
SCO Angers

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.