Di, 21. Mai 2019
28.01.2016 09:46

Star mit Herz

George Clooney rettet verkrüppeltes Hündchen

Er lässt nicht nur Frauenherzen höher schlagen, sondern auch das von Tierfreunden: Hollywood-Star George Clooney (54) hat seinen Eltern einen Hund aus dem Tierheim geschenkt, für den kein Interessent gefunden werden konnte. Das berichtet der Facebook-Eintrag einer Tierschutzorganisation in Ohio.

Demnach sei der dreijährige Terrier Nate untergewichtig, habe einen Geburtsfehler und könne nicht richtig laufen. Das Tier habe neun Monate lang nicht vermittelt werden können.

"Mehrere Leute haben sich darum beworben, ihn zu adoptieren. Als sie ihn dann aber gesehen haben, haben sie "Nein" gesagt", berichete die Organisation LuvFurMutts Animal Rescue. Die Besucher hätten ihn angestarrt, Kinder mit dem Finger auf ihn gezeigt. Clooney habe Videos des Hundes auf ihrer YouTube-Seite gesehen und sie seinen Eltern gezeigt, die ganz angetan gewesen seien. Ihr zehn Jahre alter Terrier war jüngst gestorben.

Der Oscar-Gewinner und seine Frau Amal entschlossen sich den Berichten zufolge dazu, seine Eltern zu Weihnachten mit Nate zu überraschen. "Sie hätten jeden Hund der Welt haben können, aber sie haben sich für einen verkrüppelten Hund entschieden, der vermutlich sein ganzes Leben lang bei LuvFurMutts geblieben wäre", schrieben die Tierschützer weiter. Die Vermittlung habe dabei Clooneys Assistent übernommen.

Auch Amal und George Clooney geben übrigens einem Hund aus dem Tierheim ein Zuhause.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Talk mit Katia Wagner
In welche Zukunft steuert unser Österreich?
Österreich
Ungewöhnliche „Beute“
Babyhaie fressen ins Meer gefallene Zugvögel
Wissen
Augen schwer verletzt
Beinahe blind nach Pfusch in Schönheitssalon
Oberösterreich
Die Steiermark trauert
Niki Lauda sorgte für den einzigen Heimsieg
Steiermark
„Helden sterben nie“
So trauert die Sportwelt um F1-Legende Niki Lauda
Formel 1

Newsletter