So, 20. Jänner 2019

Vierschanzen-Tournee

27.12.2015 13:14

Prevc greift an - ÖSV-Super-Serie in Gefahr

Das ÖSV-Skispringerteam verteidigt bei der am Montag in Oberstdorf startenden 64. Vierschanzen-Tournee einen stolzen Rekord. Michael Hayböck und Stefan Kraft sind nach der jüngsten Steigerung Kandidaten für den achten Gesamtsieg in Serie. Doch die Konkurrenz ist groß. Der Slowene Peter Prevc führt nach drei Weltcupsiegen in Folge die Reihe der Rivalen an.

Prevc kam als Vorjahresdritter und klarer Weltcup-Spitzenreiter nach Oberstdorf. Zwei Siege in Engelberg samt einem Schanzenrekord mit perfekter Telemark-Landung stempeln den 23-Jährigen zum Tourneefavoriten. Doch auch die Deutschen Severin Freund und Richard Freitag, die Norweger Kenneth Gangnes und Johan Andre Forfang sowie der unverwüstliche Japaner Noriaki Kasai (43) könnten die Vorherrschaft der Österreicher bei dem Traditionsbewerb beenden.

Prevc in Topform
Peter Prevc ist im Springer-Zirkus der Mann der Stunde. Der mehrfache Olympia- und WM-Medaillengewinner weiß um seine Stärke. "Ich bin sehr zufrieden, wie alles läuft. Ich springe in meiner bisherigen Topform, aber ich muss konzentriert bleiben", sagte der Bursche aus Kranj in Engelberg. Über seine Chancen auf den Tourneesieg wollte sich Prevc noch nicht äußern. "Mein größtes Ziel ist immer der nächste Bewerb und das ist Oberstdorf."

Severin Freund hat mit 20 mehr als doppelt so viele Weltcupsiege wie Prevc (9) auf dem Konto, doch auf einer Tourneeschanze hat der Bayer auch noch nie gewonnen. Nach dem erneuten Scheitern bei der vergangenen Auflage, will es der 27-jährige Weltmeister und Weltcup-Gesamtsieger lockerer angehen. "Es wäre wahnsinnig schön, die Tournee zu gewinnen, und ich werde alles dafür tun. Aber ich mache mein Glück nicht davon abhängig."

Seit Sven Hannawalds Sieg in Oberstdorf 2002 hat kein Deutscher im Allgäu oder in Garmisch-Partenkirchen triumphiert. Die Schützlinge von Bundestrainer Werner Schuster stehen daher vor allem in der Heimat unter Druck.

Hayböck mit "gutem Gefühl"
Zum Vergleich: Die Österreicher haben im Zuge ihrer Serie 19 von 28 Tourneebewerben gewonnen, darunter vier bzw. fünf in den deutschen Orten. "Wir kennen die Schanze in Oberstdorf von zwei Trainingskursen im Herbst sehr gut. Ich denke sehr gerne an letztes Jahr zurück und fahre mit einem guten Gefühl hin", sagte Hayböck, der im Vorjahr hinter Kraft Zweiter war.

Die Slowenen haben erst einmal den Gesamtsieger gestellt (Primoz Peterka 1996/97), die Deutschen zuletzt 2001/02 durch Hannawald ("Grand Slam") und die Norweger zuletzt 2006/07 durch den im heurigen März zurückgetretenen Anders Jacobsen. Deren Coach Alexander Stöckl sieht gute Chancen auf ein Revival. "Gangnes hat das größte Potenzial und Forfang, der Aufsteiger, die größte Konstanz", sagte der Tiroler.

Diese drei Teams haben sich die bisherigen Saisonsiege aufgeteilt, der Oberösterreicher Hayböck war "nur" zweimal Zweiter. Für Topfavorit Prevc sind die Österreicher daher so etwas wie eine Unbekannte. "Wir wissen nicht, was sie diesmal im Talon haben. Gregor Schlierenzauer war im Weltcup zuletzt nicht dabei, ich weiß nicht, was er vorhat."

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Frimmel herausragend
Nächste WM-Pleite: 22:24 gegen Argentinien!
Sport-Mix
0:0 im San Siro
Rapid-Gegner Inter blamiert sich gegen Sassuolo!
Fußball International
Chelsea enttäuscht
0:2! Blasse Blues verlieren Derby gegen Arsenal!
Fußball International
0:2 bei Bournemouth
West-Ham-Coach: „Arnautovic mit dem Kopf woanders“
Fußball International
1:0 in Leipzig
Super-Bürki rettet Dortmunds Sieg gegen Leipzig!
Fußball International
„Fantastisch gespielt“
2:1! Hasenhüttl haucht Southampton neues Leben ein
Fußball International
Neymar zauberte
9:0! Verheerende Pariser Rache an Guingamp
Fußball International
Spielplan
18.01.
19.01.
20.01.
21.01.
23.01.
25.01.
26.01.
Deutschland - Bundesliga
1899 Hoffenheim
1:3
Bayern München
Spanien - LaLiga
FC Getafe
4:0
Deportivo Alaves Sad
Frankreich - Ligue 1
OSC Lille
2:1
SC Amiens
Türkei - Süper Lig
Akhisar Bld Spor
1:3
Besiktas JK
Portugal - Primeira Liga
CD Nacional
0:3
Sporting Braga
GD Chaves
1:4
FC Porto
Vitoria Guimaraes
0:1
Benfica Lissabon
Niederlande - Eredivisie
Vitesse Arnhem
3:2
SBV Excelsior
Belgien - First Division A
St. Truidense VV
2:3
KRC Genk
Deutschland - Bundesliga
Bayer Leverkusen
0:1
Borussia M'gladbach
VfB Stuttgart
2:3
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
3:1
SC Freiburg
FC Augsburg
1:2
Fortuna Düsseldorf
Hannover 96
0:1
Werder Bremen
RB Leipzig
0:1
Borussia Dortmund
England - Premier League
Wolverhampton Wanderers
4:3
Leicester City
AFC Bournemouth
2:0
West Ham United
FC Liverpool
4:3
Crystal Palace
Manchester United
2:1
FC Brighton & Hove Albion
Newcastle United
3:0
Cardiff City
Southampton FC
2:1
FC Everton
FC Watford
0:0
FC Burnley
Arsenal FC
2:0
FC Chelsea
Spanien - LaLiga
Real Madrid
2:0
FC Sevilla
SD Huesca
0:3
Atletico Madrid
Celta de Vigo
1:2
FC Valencia
Italien - Serie A
AS Rom
3:2
FC Turin
Udinese Calcio
1:2
Parma Calcio 1913 S.r.l.
Inter Mailand
0:0
US Sassuolo
Frankreich - Ligue 1
Paris Saint-Germain
9:0
EA Guingamp
AS Monaco
1:5
Racing Straßburg
Olympique Nimes
0:1
FC Toulouse
Stade de Reims
1:1
OGC Nice
Türkei - Süper Lig
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
11.30
Atiker Konyaspor 1922
Malatya Bld Spor
3:2
Goztepe
Antalyaspor
0:0
Kayserispor
Galatasaray
6:0
Ankaragucu
Portugal - Primeira Liga
CF Belenenses Lisbon
2:2
CD Tondela
Sporting CP
2:1
FC Moreirense
CD Santa Clara
21.30
CS Maritimo Madeira
Niederlande - Eredivisie
AZ Alkmar
3:0
FC Utrecht
PEC Zwolle
3:1
Feyenoord Rotterdam
ADO Den Haag
2:4
VVV Venlo
FC Groningen
3:0
Heracles Almelo
Belgien - First Division A
Standard Lüttich
2:1
KV Kortrijk
AS Eupen
4:1
Sporting Lokeren
Waasland-Beveren
1:1
Cercle Brügge
SV Zulte Waregem
1:2
Royal Antwerpen FC
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
1:2
Olympiakos Piräus
GS Apollon Smyrnis
0:0
Apo Levadeiakos FC
FC PAOK Thessaloniki
3:0
Panionios Athen
Spanien - LaLiga
SD Eibar
21.00
Espanyol Barcelona
Italien - Serie A
FC Genua
15.00
AC Mailand
Juventus Turin
20.30
AC Chievo Verona
Türkei - Süper Lig
Kasimpasa
18.00
Caykur Rizespor
Bursaspor
18.00
Fenerbahce
Griechenland - Super League
Lamia
18.00
Panathinaikos Athen
Frankreich - Ligue 1
Olympique Nimes
19.00
SCO Angers
Deutschland - Bundesliga
Hertha BSC
20.30
FC Schalke 04
Frankreich - Ligue 1
Olympique Marseille
20.45
OSC Lille
Türkei - Süper Lig
Besiktas JK
18.30
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
Niederlande - Eredivisie
NAC Breda
20.00
ADO Den Haag
Belgien - First Division A
Royal Antwerpen FC
20.30
Standard Lüttich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.