So, 19. August 2018

Spektakulärer Unfall

02.12.2015 11:14

81-Jährige aus gekipptem Auto befreit

Ein spektakulärer Unfall hat sich am Dienstagabend auf der Wiener Südosttangente ereignet. Eine 81-jährige Pensionistin fuhr auf zwei Leitschienen auf, der Pkw kippte um und kam danach zum Stillstand. 30 Einsatzkräfte konnten die Frau schließlich aus ihrer misslichen Lage befreien. Sie wurde vorsorglich in ein Spital gebracht.

Die Pensionistin hatte ihren Pkw nach dem Wildganshof im Bezirk Landstraße auf die Gürtelauffahrt der Tangente gelenkt, berichtete Andreas Huber, Sprecher der Berufsrettung Wien. Bei Dunkelheit und Regen fuhr sie dann im Bereich der Fahrbahnaufteilung der A23 auf zwei Leitschienen auf.

Einsatzkräfte verhinderten weiteres Kippen
"Durch die auseinanderlaufenden Leitschienen war der Pkw schlussendlich zwischen diesen um 45 Grad gekippt und zum Stillstand gekommen", berichtete die Berufsfeuerwehr. Es wurde Alarmstufe 1 ausgerufen. 30 Einsatzkräfte rückten in sechs Feuerwehrfahrzeugen an, um den Pkw vor weiterem Kippen zu sichern. Danach wurde die 81-Jährige über die hintere Beifahrertür aus dem Auto befreit. Ein Ladekran vom Feuerwehrabschleppfahrzeug hob den Wagen von den Leitschienen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.