Mo, 20. August 2018

Innsbruck-Abschied

17.11.2015 09:20

Manfred Scheuer wird neuer Bischof von Linz

Mit seiner besonnenen Art hat er die Herzen der Tiroler für sich gewonnen. Doch nun heißt es Abschied nehmen: Bischof Manfred Scheuer verlässt die Diözese Innsbruck. Der gebürtige Oberösterreicher Scheuer wird nächster Bischof von Linz! Die Ernennung des 60-Jährigen zum Nachfolger von Diözesanbischof Ludwig Schwarz ist für Mittwoch vorgesehen.

Dass sich die Bischofskongregation für Scheuer als 14. Bischof von Linz entschied, ist keine Überraschung. Sowohl der päpstliche Nuntius Peter Stephan Zurbriggen als auch Kardinal Christoph Schönborn sollen sich im Vatikan für ihn ausgesprochen haben. Die Diözese Linz bekommt damit ihren Wunschbischof.

Der in Haibach ob der Donau geborene Manfred Scheuer wurde vor zwölf Jahren zum Bischof von Innsbruck ernannt. Mit Oberösterreich blieb Scheuer all die Jahre eng verbunden. So engagierte er sich im Seligsprechungsprozess für den Innviertler Märtyrer Franz Jägerstätter.

Jetzt wird Bischof Scheuer, dessen lateinischer bischöflicher Wahlspruch "spiritus vivificat" - "Der Geist macht lebendig" - als Nachfolger von Bischof Ludwig Schwarz, der am 4. Juni anlässlich seines 75. Geburtstags, so wie es das Kirchenrecht vorsieht, bei Papst Franziskus seinen Rücktritt einreichte, als nächster Hirte der Diözese Linz nach Oberösterreich heimkehren. Sein "Ja" zur päpstlichen Entscheidung dürfte Scheuer nicht leicht gefallen sein. "Er ist Bischof von Innsbruck mit Leib und Seele", heißt es in Tirol. Scheuer engagierte sich als "Caritas-Bischof" ganz im Sinn von Papst Franziskus für Menschen in Not. In seiner Amtszeit besuchte er alle 291 Pfarren der Diözese Innsbruck - künftig wird Scheuer der mit 990.000 Katholiken zweitgrößten Diözese Österreichs vorstehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.