Fr, 24. Mai 2019
13.10.2015 16:13

Stadtchef und Co.

Was die Politiker in Wien pro Monat verdienen

Sie verwalten Milliardenbeträge und bestimmen über die Zukunft unserer Stadt - die Wiener Politiker. Für diese Verantwortung erhalten die Funktionäre auch ein ordentliches Gehalt. Vom Bürgermeister über den Gemeinderat bis hin zum Bezirksvorsteher: Welcher Politiker wie viel kassiert - die "Krone" hat die Zahlen.

Laut dem Wiener Bezügegesetz ergibt sich der Lohn eines Politikers aus einem Prozentsatz der Bemessungsgrundlage. Dieser Ausgangsbetrag ist im "Bundesverfassungsgesetz über die Begrenzung von Bezügen öffentlicher Funktionäre" geregelt. Er beträgt aktuell 8583,30 Euro.

Und so sehen die Gehälter im Detail aus:

  • Landeshauptmann und Bürgermeister Michael Häupl führt mit 17.166 Euro das Lohn-Ranking an.
  • Die Vizebürgermeisterinnen Maria Vassilakou und Renate Brauner erhielten bisher, dank ihrer zusätzlichen Funktion als amtsführende Stadträtinnen, 16.308 Euro. Der neue FPÖ-Vizebürgermeister Johann Gudenus verdient in seiner Position, die mit keinerlei Kompetenzen ausgestattet ist, monatlich 9441 Euro.
  • Alle acht amtsführenden Stadträte bekommen 15.449 Euro aufs Konto überwiesen, ihre Kollegen - das sind vier Stadträte ohne Kompetenzen - kassieren 8583 Euro.
  • Der Gemeinderat umfasst 100 Mitglieder. Jedes davon "kostet" 6523 Euro, die Klubvorsitzenden der fünf Parteien erhalten 12.016 Euro.
  • Jeder Bezirksvorsteher hat - unabhängig von der Größe und der Bewohneranzahl seines Hoheitsgebiets - Anspruch auf 10.042 Euro. Für ihn gilt aber ein Berufsverbot. Sein Stellvertreter erhält 4291 Euro.

Lesen Sie auch:

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Einsatz zulässig“
Ibiza-Video: Wiener Anwalt gesteht Mitwirkung
Österreich
Schrecklicher Unfall
Todes-Drama um Rallye-Piloten (48) in Sachsen!
Motorsport
Neue Zweite Liga
Wattens legt im Titelkampf mit knappem Sieg vor
Fußball National
Attacken gegen Kanzler
Alles Ibiza beim EU-Wahlkampf-Finale der Parteien
Österreich
Lenker schwer verletzt
Lastwagen kracht auf der A2 in Betonleitwand
Österreich
Deutsches Pokal-Finale
Bayern wollen Leipzigs Angriff im DFB-Cup abwehren
Fußball International

Newsletter