Di, 19. Juni 2018

Basketball-Liga

26.09.2015 07:47

Supercup-Sieger Vienna verliert Start gegen Dukes

Einen Fehlstart in die Admiral-Basketball-Bundesliga ABL verzeichnete Supercup-Sieger BC Vienna am Freitag. Die Wiener mussten sich im "Donau-Derby" auf eigenem Parkett den Dukes aus Klosterneuburg mit 75:80 (39:41) geschlagen geben. Die Wiener führten drei Minuten vor Schluss noch mit 75:70, scorten in der Folge aber nicht mehr. Vorentscheidend war ein schöner Dreipunkter von Curtis Bobb 1:12 Minuten vor der Sirene zum 75:79.

In Kapfenberg setzten sich die Bulls in einem zerfahrenen und wenig attraktiven Spiel gegen die Swans Gmunden vor allem dank eines starken Schlussviertels mit 87:76 (45:43) durch. Ebenfalls einen steirischen Heimsieg gab es für die Fürstenfeld Panthers, die sich trotz eines Vier-Punkte-Rückstands fünf Minuten vor Schluss gegen die Traiskirchen Lions noch 76:69 (41:35) durchsetzten.

UBSC Graz hatte im dritten ABL-Match in der Steiermark gegen die Gunners aus Oberwart hingegen beim 50:73 (30:36) keine Chance. Die Burgenländer führen nach der Auftaktrunde vor Meister Güssing die Tabelle an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.