Stiftungsaffäre

Ermittlungen gegen Martin Graf eingestellt

Österreich
25.08.2015 11:23
Im Fall der Stiftung der Pensionistin Gertrud Meschar hat die Staatsanwaltschaft nun die Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen FPÖ-Politiker Martin Graf eingestellt. Die Anklagebehörde sieht keinen tatsächlichen Grund zu einer weiteren Verfolgung Grafs, wie Michael Rami, der Anwalt des Ex-Nationalratspräsidenten, mitteilte.

Meschar hatte Graf und den beiden anderen Stiftungsvorständen vorgeworfen, sie überredet zu haben, ihr Vermögen in eine Stiftung zu geben, ihr Geld dabei aber schlecht veranlagt zu haben. Grafs Anwalt bestätigte nun, dass, nachdem die Ermittlungen wegen Untreue und Betrugs bereits im August 2014 eingestellt worden waren, nun auch der Vorwurf der Urkundenfälschung fallen gelassen wurde.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele