08.05.2006 16:13 |

Berlin-Turnier

Bammer beim Berliner Turnier in Runde 2

Österreichs Tennis-Ass Sybille Bammer ist am Montag beim mit 1,34 Millionen Dollar dotierten WTA-Sandplatz-Turnier in Berlin in die zweite Runde eingezogen. Die Oberösterreicherin besiegte zum Auftakt die Niederländerin Michaella Krajicek mit 6:3,6:2. In der nächsten Runde trifft sie auf die Siegerin der Partie Jelena Lichowzewa (RUS-9) gegen Laura Pous Tio (ESP-Q).

Bammer war in der vergangenen Woche verkühlt gewesen, musste daher am Samstag einen trainingsfreien Tag einlegen. Coach Jürgen Waber: "Sybille hatte Schnupfen und Husten, hatte fast keine Stimme." Gegen die 17-jährige Krajicek war dann bei Bammer von der leichten Erkrankung und der zweiwöchigen Matchpause seit dem Fed-Cup-0:5 in Spanien nichts zu merken. Waber: "Sie hat dominiert und sehr druckvoll gespielt."

Die Weltranglisten-53. war mit ihrem Spiel auch sehr zufrieden. "Ich habe kaum Eigenfehler gemacht, bin oft ans Netz gerückt. Der zweite Satz wurde noch zur Nervensache, aber ich konnte schon einiges aus der Trainingsphase im Match umsetzen." Bammer steht damit zum zweiten Mal nach Charleston vor knapp einem Monat in der zweiten Runde eines Tier-I-Turniers. "Mit den Problemen der letzten Tage so eine Leistung abzuliefern, das macht mich stolz."

Gegen Lichowzewa liegt Bammer im Head-to-Head 0:1 zurück, die Niederlage datiert vom Linzer Generali Ladies 2004. Gegen Pous-Tio hat die ÖTV-Akteurin noch nicht gespielt.

Montag, 17. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten