18.06.2006 17:42 |

Kurs auf Sieg

Melzer im Achtelfinale von Hertogenbosch

Jürgen Melzer hat sich am Sonntag für das Achtelfinale des mit 323.250 Euro dotierten Rasenturniers in Hertogenbosch qualifiziert. Der 25-jährige Niederösterreicher ließ Gilles Muller aus Luxemburg beim 6:2,6:2 keine Chance und trifft nun entweder auf den als Nummer 7 gesetzten Spanier Juan Carlos Ferrero oder den mit einer Wild Card versehenen Niederländer Robin Haase.

Für Melzer war der Sieg beim unmittelbaren Vorbereitungsturnier vor Wimbledon besonders wichtig, da er nach der Auftaktniederlage im Londoner Queens Club gegen Gael Monfils (FRA) dringend Rasen- Matchpraxis benötigt. Gegen den zu erwartenden Gegner Ferrero liegt Melzer im Head-to-Head mit 0:2 zurück, allerdings ist es das erste Duell der Beiden auf Rasen.

Sollte der Deutsch Wagramer auch gegen den Sandplatz-Spezialisten bestehen, dann winkt ihm ein Viertelfinal-Duell mit dem in den Niederlanden als Nummer zwei gesetzten Spanier Tommy Robredo. Topgesetzt in Hertogenbosch ist der Russe Nikolaj Dawidenko.

Melzer rechnet indes nicht mehr mit seinem Standard-Partner Julian Knowle für Wimbledon: Der Vorarlberger hatte sich ja in Paris zwei Muskelfaser-Risse im hinteren Oberschenkel zugezogen und war zuletzt auf Therapie in Florenz. "Er hat mir gesagt, ein Fußballer müsste mit so einer Verletzung vier bis fünf Monate pausieren. Zum Glück ist er kein Fußballer, aber auch wenn es "nur" zwei, drei Monate Pause werden, schaut es jetzt mit dem Masters in Schanghai natürlich schlecht aus.

 

Freitag, 25. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten