Mi, 26. September 2018

Durch Autofenster

02.06.2015 08:04

Südafrika: Löwe tötet in Wildpark US-Touristin

Tragischer Vorfall mit tödlichem Ausgang in einem Tierpark nahe der südafrikanischen Metropole Johannesburg: Ein Löwe hat Angaben des Senders "Talk Radio 702" zufolge am Montag eine US-Touristin attackiert und ihr derart schwere Verletzungen zugefügt, dass sie noch vor Ort starb.

Die Frau und ein Begleiter seien mit dem Auto durch den privat betriebenen Löwen-Park gefahren, als sie von der Raubkatze auf der Beifahrerseite durch ein offenes Fenster angegriffen wurden, sagte Parkmanager Scott Simpson.

Als der Krankenwagen im Tierpark eintraf, war die durch Bisse schwer verletzte Touristin bereits tot. Dem Radiobericht zufolge wurde der Begleiter der Frau bei dem Versuch verletzt, die Angegriffene zu retten.

"Unsere Mitarbeiter haben versucht, den Löwen vom Auto wegzubekommen, aber es war zu spät", sagte Simpson. Er verstehe nicht, warum manche Menschen glauben, es sei in Ordnung die Fenster offen zu lassen - obwohl sich auf dem Gelände zahlreiche Warnschilder befinden, die darauf hinwiesen, dass die Autofenster immer geschlossen zu halten seien, so der Manager.

Dass man bei einer Safari in Afrika immer die Türen seines Autos verriegeln sollte, lehrt das obige Video. Denn die Löwen sind nicht nur neugierig, sondern beweisen auch Geschick, wie dieses Weibchen demonstriert, das - sehr zum Schrecken der Insassen - die Tür eines Wagens öffnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.