04.04.2006 16:19 |

Service-Panne

Stewardess füttert Bulldogge zu Tode

Da war der Service wohl kein Success: Bei einem Flug der "American Airlines" von New York nach San Francisco meinte es eine Stewardess etwas zu gut mit der Englischen Bulldogge Willie (Foto). Sie fütterte das Hündchen mit Fleisch aus der Bordkantine zu Tode. Was sie nämlich nicht wusste: Willie war Vegetarier.

Willies Herrchen Terrence Ing ist todunglücklich und zieht gegen die Fluglinie vor Gericht. Für ihn steht fest: Die Fleischbrocken haben seinen Hund umgebracht! Als Vegetarier dürfte das arme Tier nämlich nicht so begeistert von der Mahlzeit gewesen sein, musste sich kurz nach dem Flug übergeben und erstickte, laut seinem Besitzer, dadurch.

Die Fluggesellschaft weist jedoch alle Vorwürfe zurück. "Wir transportieren immerhin jährlich über 100.000 Haustiere sicher durch die Luft", so ein Sprecher. Willie wird diese Tatsache aber nicht mehr lebendig machen.

Freitag, 14. Mai 2021
Wetter Symbol